Drei Tage Fortbildung auf höchstem Niveau mit mehr als 80 internationalen Referenten der Extraklasse: Das war der Jubiläumskongress „7 Decades“ zum 70-jährigen Bestehen des Quintessenz Verlags vom 10. bis 12. Januar 2019 in Berlin. 1.700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt waren an die Spree gekommen, um spannende Fachvorträge und internationale Experten zu erleben, sich mit Kollegen und Freunden zu treffen und auszutauschen und sich auf der umfangreichen Dentalausstellung zu informieren.

Bedeutung des Verlags gewürdigt

Dr. h.c. Horst-Wolfgang Haase, Seniorchef des Quintessenz Verlags, begrüßte die Teilnehmer am Donnerstag. (Foto: QN)

Zur Eröffnung am Donnerstagnachmittag begrüßten Dr. Horst-Wolfgang Haase und Christian Haase als Geschäftsführer und Eigentümer des Verlags Teilnehmer und hochrangige Gäste aus Wissenschaft und Politik. So sprachen Dr. Peter Engel, Präsident der Bundeszahnärztekammer, Dr. Wolfgang Eßer, Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, Prof. Dr. Michael Walter, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahn-,Mund- und Kieferheilkunde, Walter Winkler, Generalsekretär des Verbands der Deutschen Zahntechniker-Innungen, und Marc S. Pace, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Deutschen Dentalindustrie. Sie hoben in ihren Grußworten die Bedeutung des Verlags als Vermittler aktuellen Wissens für Zahnärzte und Zahntechniker über sieben Jahrzehnte, als Vorreiter neuer Formate der Wissensvermittlung und als wichtigen Nukleus und empathischen Netzwerker der nationalen wie internationalen zahnmedizinischen und zahntechnischen Fachwelt hervor.

Wichtiger Beitrag zur fachlichen Fortbildung der Zahnärzte und Zahntechniker

Die Quintessenz habe ihn schon durch das Studium begleitet, so Walter. Wer mit Zahnmedizin zu tun habe, komme an der Quintessenz nicht vorbei, so der DGZMK-Präsident. Die Zahnärzte stünden vor der Herausforderung, sich ständig fachlich fortzubilden und sich eine breite und aktuelle Wissensbasis zu erwerben, so der KZBV-Vorstandsvorsitzende Eßer. Der Quintessenz-Verlag leiste einen überaus bedeutsamen Beitrag dazu, diese Herausforderung als Zahnärzteschaft auch meistern zu können.

Partner des Berliner Zahnärztetags

Allein seit 33 Jahren existiert die Zusammenarbeit mit der Zahnärztekammer und der KZV Berlin für den Berliner Zahnärztetag, wie Kammerpräsident Dr. Karsten Heegewaldt herausstellte. „Meine herzliche Gratulation zu ihrem Jubiläum gilt der Leitung des Quintessenz-Verlages, die diesen im Bereich der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu einem der führenden Fachverlage ausbauen konnte und unter Dr. h. c. Horst-Wolfgang Haase zu einem weltweit agierenden Berliner Unternehmen entwickelt hat“, betonte Heegewaldt. „Gemeinsam mit diesem Berliner Traditionshaus führen die beiden Berliner zahnärztlichen Körperschaften bereits im 33. Jahr den Berliner Zahnärztetag durch, der sich durch eine gelungene Symbiose von Theorie und Praxis auszeichnet. Denn uns ist es schon immer ein besonderes Anliegen, jedes Jahr aufs Neue einen echten Mehrwert für die Praxistätigkeit unserer Kolleginnen und Kollegen zu erreichen.“

Umfangreiches wissenschaftliches Programm

Neben dem Hauptprogramm des 33. Berliner Zahnärztetags, der diesmal als International Quintessence Symposium durchgeführt wurde, liefen parallel das 19. Endodontie Symposium/17. VDZE-Jahrestagung, das 2nd Japanese Symposium – mehr als 80 Gäste aus Japan waren dabei –, und der 48. Deutsche Fortbildungskongress für Zahnmedizinische Fachangestellte, und alle waren gut besucht. Hinzu kamen Workshops am Donnerstag. Die Namen der Referenten und Moderatoren lasen sich wie das Who is Who der zahnmedizinischen Fachwelt, präsentiert wurde aktuelles Fachwissen auf hohem Niveau.

Begleitet wurde 7 Decades von einer großen, gut besetzten Dentalausstellung. Dort fanden die Besucher am Quintessenz-Stand neben den aktuellen Fachbüchern und digitalen Medien auch die ersten Fachjournals im neuen Layout.

Erfolgreicher DGSZM-Workshop

Die Referenten des Workshops der Deutschen Gesellschaft für Sportzahnmedizin (DGSZM) stellten die international bereits vorhandene gute wissenschaftliche Evidenz für die Sportzahnmedizin heraus. Die Mundgesundheit stehe trotz einer sonst sehr engen medizinischen Betreuung für viele Sportler nicht im Fokus, die Prävalenz von Karies, Gingivitis, Parodontitis und Funktionsstörungen sei daher auffallend hoch. Dabei wirkten sich Erkrankungen und Symptome im stomatognathen System, vor allem entzündliche Prozesse und funktionale Dysbalancen, deutlich auf die Leistungsfähigkeit und Gesamtgesundheit der Athleten sowohl im Leistungssport als auch bei Hobbysportlern aus. Davon berichtete auch Niko Kappel, Paralympics-Sieger im Kugelstoßen, dem die sportzahnmedizinische Betreuung unter anderem zu einer besseren Erholung verhilft.

1st Women Dentists‘ Leadership Conference

Mit der 1st Women Dentists‘ Leadership Conference am Freitag kamen auf Initiative des Dentista e.V. beruflich und politisch engagierte Zahnärztinnen aus aller Welt erstmals in dieser Form zusammen, um zahnmedizinisch-wissenschaftliche Fragen und berufspolitische Themen zu diskutieren und sich über Probleme und Lösungen für die Berufstätigkeit als Zahnärztin auszutauschen. FDI-Präsidenten Kathryn Kell ermutigte alle Frauen, sich zu engagieren und zu netzwerken.

Künstliche Intelligenz in der Zahnmedizin

Dr. Fabian Langenbach, Leiter Wissensmanagement und Digitale Strategie des Quintessenz Verlags, bei der Eröffnung der Konferenz zu künstlicher Intelligenz in der Zahnmedizin. (Foto: QN)

Am Samstag wurde auf dem von Dr. Fabian Langenbach, Head of Knowledge Management and Digital Strategy bei Quintessenz, organisierten „1st International Consensus Meeting on AI in Dentistry“ erstmals das Thema künstliche Intelligenz in der Zahnmedizin konzentriert und engagiert diskutiert – das gut besuchte Meeting setzte damit und mit der geplanten Gründung einer Fachgesellschaft Zeichen für die Zukunft.

Referenten und Teilnehmer zeigten sich begeistert vom reichhaltigen und anspruchsvollen Programm, das für jedes Interesse etwas bot. Die hier versammelten hochkarätigen Referenten aus Wissenschaft und Praxis machten die Veranstaltung zu einem echten Höhepunkt in der Fortbildungslandschaft, war immer wieder zu hören. (Mehr Informationen zum Programm, zu den Referenten und Abstracts der Vorträge gibt es auf www.7decades.com.)

Dank der Autoren

Dem an den drei Tagen oft zu hörenden Lob und Dank schlossen sich auch die Autoren und Partner des Verlags an: „Die Familie Haase ist nicht nur Verleger und kümmert sich um die technische Abwicklung unserer Veröffentlichungen. Sie sind mit dem Herzen bei der Sache und bei uns. Wir und unsere Meinungen und Ideen sind ihnen und allen Mitarbeitern des Verlags wichtig, und sie geben uns viele Anregungen und Kontakte zurück. So sind wir nicht nur Autoren, sondern fühlen uns wirklich als Teil einer großen Quintessenz-Familie“, fasste es Dr. Stefano Gracis am Samstagabend stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen zusammen.

Kongressparty und Quintessence Global Summit

Neben der Fortbildung kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz – die Kongressparty am Freitag im Tagungshotel Estrel mit einer ABBA-Show bot beste Unterhaltung, tolle Musik und die Gelegenheit, sich nach dem Kongresstag auf der Tanzfläche zu bewegen. Den Abschluss des Jubiläumswochenendes bildete am Samstagabend der Quintessence Global Summit mit Autoren, Partnern und Weggefährten, bei dem die Familie Haase mehr als 600 Gäste begrüßen konnte.

„Es war uns eine große Freude, so viele Teilnehmer, Freunde und Gäste in Berlin begrüßen zu können“, so Quintessenz-Geschäftsführer Christian W. Haase. Er und sein Vater Dr. Horst-Wolfgang Haase bedanken sich bei den Goldsponsoren Align Technology, J. Morita Europe GmbH, und Nobel Biocare, dem Silbersponsor Henry Schein und den Bronzesponsoren für die Unterstützung des Events. Ihr Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Verlags für ihr großes Engagement in der Vorbereitung und an diesen drei Tagen in Berlin.

Impressionen vom Jubiläumskongress in Bild, Text und Video vermittelt der Live-Blog. Weitere Berichte und Interviews zum Programm folgen. MM

Titelbild: Quintessenz-Geschäftsführer Christian Haase führte durch die Eröffnung des Kongresses. (Foto: Quintessence News)