Voco informiert: Als „ausgereiftes Abformsystem“ mit besonders hoher Präzision, praxisgerechter Verarbeitungszeit und angenehm kurzer Mundverweildauer hat das VPS-Abdruckmaterial V-Posil bei unabhängigen Test-Zahnärztinnen und -Zahnärzten großen Eindruck hinterlassen. Über die Hälfte der Zahnärzte fand V-Posil sogar besser als ihre bisher in der Praxis genutzten Produkte. Vom Zahnmedizin Report (IWW-Institut) gibt es für das A-Silikon deshalb das Gesamturteil „sehr gut“ und fünf von fünf Sternen.

Erfahrungen und Messungen

Grundlage für die Bewertung sind nicht nur die mit jedem Test-Zahnarzt persönlich erörterten praktischen Erfahrungen, sondern auch die vorliegenden Messungen zu den physikalischen Eigenschaften des Produkts. V-Posil hat in der Theorie und in der Praxis überzeugt. Sowohl die extraorale Verarbeitungszeit als auch die Mundverweildauer sind auf (bis zu) zwei Minuten eingestellt – „optimale Bedingungen“, fanden die Tester. Die Zahnärzte – alle erfahrene A-Silikon-Nutzer – schätzten außerdem die einfache Entnahme aus dem Patientenmund, die Passgenauigkeit der Restauration, die Dimensionsstabilität, den Farbkontrast von Vorabform- und Korrekturmaterial sowie die „Lesbarkeit“ der Abformung.

Glatter und genauer

Mehr als 85 Prozent der ZR-Tester empfehlen V-Posil weiter und möchten es auch selbst in der Praxis verwenden. Aus gutem Grund: Im Vergleich zu ihren bisher genutzten Produkten sei V-Posil dimensionsstabiler, lasse sich besser „ausschneiden“ und biete eine glattere Oberfläche sowie eine höhere Zeichnungsschärfe. Das gesamte V-Posil-System mit den Viskositäten Heavy Soft Fast, Putty Fast, Light Fast, X-Light Fast und Mono Fast sowie V-Posil Adhesive, dem Löffeladhäsiv für VPS, wurde mit der Gesamtnote 1,3 bewertet und erhält damit volle fünf Sterne.

Titelbild: Das Abdruckmaterial auf A-Silikonbasis wird in fünf unterschiedlichen Viskositäten angeboten. (Bild: Voco)