Die beiden Zahntechniker-Auszubildenden Laura Burlein und Pia Gauger haben den diesjährigen „ADT young talent award“ gewonnen. Beim „Forum 25“ auf der ADT-Jahrestagung beeindruckten sie mit ihrer ersten Totalprothese für eine Patientin und steckten das Publikum mit ihrer Begeisterung für ihre Arbeit an. ZTM Hans-Jürgen Stecher aus dem ADT-Vorstand hat die beiden gefragt, wie sie zu ihrem Berufswunsch Zahntechniker gekommen sind.

„Wir stolpern über 28 Zähne“

Laura Burlein ist Auszubildende im zweiten Lehrjahr im Dentallabor Gregor Pfeiffer & Team in München, Pia Gauger absolviert ihre Ausbildung im Betrieb ihres Vaters, dem Matthias Gauger und Thomas Lackinger Dentallabor in Penzberg; auch sie ist im zweiten Lehrjahr. Gemeinsam haben sie für eine 80-jährige Patientin, die keine aufwendige Implantatarbeit mehr wollte, eine Totalprothese gefertigt. Dazu nutzen sie auch die Möglichkeit, die Patientin selbst zu erleben. Was die Herausforderungen waren und zu welchen Lösungen sie gefunden hatten, schilderten die beiden in ihrem mitreißenden Vortrag „Unser Einstieg in die Zahntechnik – wir stolpern über 28 Zähne“.

Das „Forum 25“ ist das Nachwuchsförderungsprogramm, das die ADT 2017 gestartet hat. Hier können junge zahntechnische und zahnmedizinische Talente die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren. Mehr zum diesjährigen Forum lesen Sie unter Was die Jungen bewegt.