Die Europäische Föderation für Parodontologie (EFP) und die World Heart Federation (WHF) haben am 15. September 2020 ihre gemeinsame Aufklärungskampagne Perio & Cardio gestartet. Sie bietet klare Informationen zu den Zusammenhängen zwischen Parodontal- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und die Schritte, die Zahnärzte, Ärzte und Patienten bei der Prävention und Behandlung unternehmen müssen. Die Initiative umfasst die Website perioandcardio.efp.org und Lehrmaterial, das sich an Zahnärzte, Kardiologen, medizinisches Fachpersonal und die Öffentlichkeit richtet und baut auf den wissenschaftlichen Beiträgen weltweit führender Experten der EFP und der WHF auf.

Erst den Behandler, dann den Patienten aufklären

Patienten mit Zahnfleischerkrankungen sollten darauf hingewiesen werden, dass sie ein höheres Risiko haben, Herz-Kreislauf-Erkrankungen – einschließlich Herzinfarkt und Schlaganfall – zu erleiden, und dass sie aktiv mit Risikofaktoren wie Rauchen, Bewegungsmangel, Übergewicht, Blutdruck und einer Ernährung mit hohem Gehalt an gesättigten Fetten und raffiniertem Zucker umgehen sollten.

Patienten, die sowohl an Parodontitis als auch an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, haben möglicherweise ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Komplikationen und sollten die empfohlenen zahnärztlichen Maßnahmen zur Vorbeugung, Behandlung und Erhaltung sorgfältig befolgen. Wie wichtig die empfohlenen Maßnahmen für die betroffenen Patienten sind, ist eine der Schlüsselbotschaften der Aufklärungskampagne Perio & Cardio.

Das gesamte Material der Kampagne stammt aus dem Konsensbericht „Parodontitis und Herz-Kreislauf-Erkrankungen“, der im Februar vom EFP’s Journal of Clinical Periodontology veröffentlicht wurde und die Ergebnisse des Perio-Cardio-Workshops zum Ausdruck brachte, der 2019 in Madrid stattfand und an dem 20 weltweit führende Experten der Parodontologie und Kardiologie teilnahmen.

Enge Korrelation und viele Gemeinsamkeiten

„Perio & Cardio zeigt die engen Verbindungen zwischen Mund- und Systemgesundheit auf und hebt hervor dass wir durch den Schutz unserer Zahnfleischgesundheit aktiv zu unserer Herz- und Herz-Kreislauf-Gesundheit beitragen“, sagt Filippo Graziani, ein ehemaliger EFP-Präsident und Koordinator der Perio & Cardio-Kampagne.

Sowohl Herz-Kreislauf- als auch Zahnfleischerkrankungen sind weit verbreitete chronische, nicht übertragbare Krankheiten. Parodontitis, die häufigste Zahnfleischerkrankung, hat weltweit eine Gesamtprävalenz von 45 bis 50 Prozent, und ihre schwere Form betrifft 11,2 Prozent der Weltbevölkerung, womit sie die sechsthäufigste menschliche Krankheit ist. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit für 17,9 Millionen Todesfälle pro Jahr verantwortlich (ein Drittel aller Todesfälle), davon 3,9 Millionen in Europa (45 Prozent aller Todesfälle), wobei ischämische Herzkrankheiten, Schlaganfall und Bluthochdruck zu Herzversagen als Hauptursachen führen. Obwohl die Sterblichkeitsraten sinken, sind die absoluten Zahlen in den letzten 25 Jahren aufgrund einer alternden Bevölkerung gestiegen.

Gemeinsam mehr erreichen

„Perio & Cardio bedeutet eine gegenseitige Unterstützung durch zwei große globale Organisationen, die EFP und die WHF“, erklärt Graziani. „Wir wissen es sehr zu schätzen, dass die WHF nicht nur den wissenschaftlichen Konsens mit uns erreicht hat, sondern auch eine aktive Rolle bei der Verbreitung der Projektmaterialien in der weltweiten Gemeinschaft der Kardiologen und Kardiopatienten spielt. Ich bin auch Prof. Mariano Sanz, der den Perio-Cardio-Workshop in Madrid organisiert hat, und allen Mitgliedern des EFP-Projektkomitees sehr dankbar, die hart daran gearbeitet haben, diese wissenschaftlichen Informationen in geeignetes Material für unsere medizinischen Kollegen und die Bevölkerung aufzubereiten“.

Xavier Struillou, Präsident der EFP, fügt hinzu: „Die Partnerschaft mit der WHF für dieses gemeinsame Projekt ist für uns ein qualitativer Schritt nach vorne, angesichts der Führungsrolle der WHF bei Herz- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und ihrer weltweiten Reichweite. Perio & Cardio stärkt die führende Rolle, die die EFP bei ihrem Streben nach parodontaler Gesundheit für ein besseres Leben überall auf der Welt spielt.“

Bewusstsein auch bei Behandelnden schärfen

„Die meisten Menschen sind sich des erhöhten Risikos von Herzerkrankungen im Zusammenhang mit schlechter Parodontalgesundheit gefährlich wenig bewusst“, erklärt Jean-Luc Eiselé, CEO der World Heart Federation. „Dieses Projekt zielt darauf ab, das Bewusstsein für diese wichtige Verbindung nicht nur in der breiten Öffentlichkeit, sondern auch bei Krankenschwestern, Zahnärzten, Kardiologen und anderen medizinischen Fachleuten zu schärfen, die eine Schlüsselrolle beim Umgang mit Risikofaktoren für Herzkrankheiten bei ihren Patienten spielen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit der Europäischen Föderation für Parodontologie ein Licht auf dieses wichtige Thema zu werfen”. Die Perio & Cardio Kampagne wird, wie auch der Perio-Cardio-Workshop, von Dentaid, einem EFP-Partner, gesponsert.

Titelbild: EFP und WHF/Perio &Cardio