Wie geht das ganz genau? – Antwort auf diese Frage bekommen Zahnmedizinstudierende, junge Zahnärzt*innen, Berufseinsteiger und Praktiker bei „DENTORY“. Die neue Online-Fortbildungsplattform bietet mit Case Reports, Video-Tutorials und Webinaren (on-demand) im Bereich „Online Base“ digitale Fortbildung zu den verschiedensten Indikationen und Behandlungstechniken – immer ergänzt durch nützliche Hintergrundinfos, Animationen und Expertentipps.

Das Besondere: Die hochwertigen multimedialen Inhalte werden von jungen Zahnärztinnen und Zahnärzten erstellt. Für die Auswahl und Produktion der Inhalte setzt Dentory auf ein Team von derzeit elf jungen, engagierten Zahnmediziner*innen, die bei anerkannten Experten der Zahnmedizin tätig sind beziehungsweise tätig waren und somit einen hohen Grad an Professionalität und Erfahrungswissen aufweisen. Ausgestattet mit einer Kopfkamera, zeichnen sie reale Behandlungsfälle ihres Behandlungsalltags auf.

Austausch im geschützten Fachforum

Zudem unterstützt die Plattform einen intensiven und interaktiven Austausch – sowohl mit dem Expertenteam als auch mit Kolleg*innen und Kommiliton*innen. Das hierfür eingerichtete, geschützte Fachforum eröffnet mit den Rubriken „Ask the Experts“ und „Over the Shoulder Cases“ die Option, wertvolle Informationen für das eigene Vorgehen zu sammeln und sich in der dentalen Welt zu vernetzen.

Case Reports und Video-Tutorials

Die Case Reports sind als Schritt-für Schritt Anleitung konzipiert und präsentieren einen konkreten Fall von der Anamnese bis zum Behandlungsergebnis, illustriert durch klinische und Röntgenabbildungen.

Die Video-Tutorials sind besonders bei jungen Zahnmedizinern beliebt, da die Clips in der Regel nicht länger als fünf Minuten sind und die Behandlung komprimiert in kurzen Schrittfolgen zeigen. Gesteigert wird der Lerneffekt durch konkrete Empfehlungen für die Praxis sowie leicht verständliche Animationen, die die behandelten Techniken visualisieren. Die Aufzeichnung der Videos wird in den Praxen der Dentory-Trainer durchgeführt.

Webinare und alles in der Box

Ein besonderes Highlight sind die Webinare, die aus einem ca. 30-minütigen Theorieteil sowie einem ca. 15-minütigen Hands-on-Training bestehen und als On-Demand-Fortbildung realisiert werden. Begleitend wird für die Hands-on Trainings die Dentory-Box angeboten. Der Nutzer hat so die Möglichkeit, auf kostengünstige und unkomplizierte Weise (zum Beispiel zu Hause) ein für ihn neues Produkt beziehungsweise eine neue Technik auszuprobieren. So lernen nicht nur Studierende und Berufsanfänger die richtige praktische Anwendung im Handumdrehen.

Workshops in der Praxis Base

Für ein fundiertes Erlernen von Grundlagen oder zur Verfeinerung von Behandlungsmethoden findet man im Bereich „Praxis Base“ viele praktisch orientierte Workshops, veranstaltet in mehreren Großstädten in ganz Deutschland, die einen breiten Überblick über den neuesten Stand von Technik und Therapiekonzepten geben.

Vom Quintessenz Verlag und American Dental Systems ins Leben gerufen, steht die E-Learning-Plattform dabei für eine moderne Form der Wissensvermittlung, die sich speziell an den Anforderungen der nächsten zahnmedizinischen Generation orientiert, aber auch dem bereits länger tätigen Praktiker für die Fortbildung und das Erschließen neuer Behandlungstechniken eine wertvolle Hilfe ist.

Gute Alternative zu zeit- und kostenintensiven Präsenzveranstaltungen

Bedingt durch die Corona-Pandemie, sind derzeit Präsenzfortbildungen nicht möglich. Aber auch unabhängig davon suchen immer mehr Zahnmediziner nach alternativen Optionen zu zeit- und kostenintensiven Präsenz-Fortbildungen. Diese Lösungen sollten dabei in Umfang und Wissensgehalt den klassischen Weiterbildungen in nichts nachstehen und einen hohen Qualitätsstandard erfüllen. Mit On-Demand-Webinaren, der eigens für das Home-Learning entwickelten Trainings-Box sowie zertifizierten CME-Tests ermöglicht Dentory, sich von starren Fortbildungskonzepten zu lösen und neue flexible Möglichkeiten der Weiterbildung zu nutzen.

Praktisch: Alles auch in der App

Zusätzlich zur Online-Plattform ist der Zugang zu Dentory auch über die App möglich – so sind alle Fortbildungsinhalte auch mobil für iOS- und Android-Endgeräte verfügbar, egal wann und wo. Die kleinen Trainingseinheiten bieten sich auch für das Lernen zwischendurch an. So kann jeder selbst bestimmen, wann er welche Lerneinheit absolviert und wie viel Zeit er gerade investieren kann. Wer nichts verpassen will, kann zudem den kostenlosen Newsletter abonnieren.

Von der Pflicht zur Kür: CME

Mit den zertifizierten CME-Tests bringt die auf Dentory derzeit angebotene Fortbildung in den Fachgebieten Implantologie, Parodontologie, Endodontologie und restaurative Zahnheilkunde auch den entsprechenden Nachweis. (Weitere Bereiche wie Prophylaxe sind in Vorbereitung, es sollen künftig alle Bereiche der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde abgedeckt werden.) Die Fortbildungspunkte sind für die zahnärztliche Pflichtfortbildung in Deutschland gemäß den Leitsätzen von BZÄK, DGZMK und KZBV zertifiziert.

Mitgliedschaft bietet mehr Inhalt und Vergünstigungen

Dentory bietet drei Nutzungsmöglichkeiten. Als Visitor ist die Nutzung kostenfrei. Hier sind die Case Reports und Video-Tutorials nach einmaliger Registrierung zugänglich und es gibt ein Leserecht im Fachforum. Als Mitglied im Flex-Tarif zahlen Nutzer weniger als zehn Euro im Monat und können dafür das Fachforum voll nutzen, ebenso wie die Webinare und die „Over-the-Shoulder“-Präsentationen. Als Mitglied im Classic-Tarif für knapp 100 Euro im Jahr stehen alle Inhalte auch zum Download zur Verfügung. Mitglieder im Classic-Tarif erhalten zudem Vergünstigungen bei Workshops und dem einmal jährlich stattfindenden Dentory-Symposium inklusive des Rotation Day. Bis zum 30. September 2020 können Interessierte Dentory noch kostenlos nutzen und ausprobieren.

Titelbild: Quintessenz Verlag