Traditionell stellt der Quintessenz Verlag bei seinem Berliner Tisch eine seiner weltweiten Niederlassungen oder einen Lizenzpartner aus der Quintessence Publishing Group vor. In diesem Jahr gab Quintessence China, vertreten durch Chen Gang und Xiaoyu Yang vom Liaoning Science & Technology Publishing House in Shenyang, einen Einblick in den chinesischen Dentalmarkt und präsentierte aktuelle Projekte.

Publikationen profitieren von Internationalität

So wurde kürzlich in China die englischsprachige Zeitschrift „International Journal of Oral & Maxillofacial Implants“ (JOMI), die einen Impact Factor von 1.734 (2018) hat, in chinesischer Übersetzung vorgestellt. Weitere Zeitschriften sollen folgen: das „International Journal of Periodontics & Restorative Dentistry“ (PRD; Impact Factor 1.228), das „International Journal of Esthetic Dentistry“ (IJED) und das „Journal of Aligner Orthodontics“ (JAO).

Auch im Buchbereich tauschen sich die Verlagspartner international aus: aktuell erschienen ist die englische Übersetzung des chinesischen Titels „Step by Step – Atlas for Periodontal Surgery for Root Coverage” von den Autoren Qi Liu, Haidong Zhang, Jingwen Yang, Xia Yan und Chao Suo. Mehr dazu im Quintessenz-Shop.

Einsatzgebiete künstlicher Intelligenz im Fokus

Der Quintessenz Verlag lädt alljährlich Freunde und Industriepartner ein, um beim traditionellen „Berliner Tisch“ Wissenswertes aus der Branche und aus dem Verlag zu präsentieren. Neben China setzte der Gastgeber 2019 einen Schwerpunkt auf das Thema künstliche Intelligenz (KI).

Dr. Fabian Langenbach, bei Quintessenz verantwortlich für den Bereich Wissensmanagement und digitale Strategien, referierte über automatische Diagnostik und Systeme zur Entscheidungsunterstützung und stellte praktische Beispiele von KI-Projekten bei Quintessenz vor. Er zeichnet ebenfalls verantwortlich für die internationale Plattform „quintessence-partner.com“, die in Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Dentalmarkt hochwertige Fachbeiträge für Zahnärzte und Zahntechniker bereitstellt. Als Gastreferent sprach Dr. Holger Hennig von IBM Deutschland über „Artificial Intelligence in Medical Imaging“ (hier geht’s zum Video). Der 19. Berliner Tisch fand am 30. August 2019 am Schwielowsee bei Potsdam südwestlich von Berlin statt.