Argen Corp. informiert: Scheiden tut betriebswirtschaftlich agierenden Dentallaboren und Zahnärzten gut. Vor allem jetzt: Der nach eigenen Angaben größte Anbieter von Edelmetall-Dentallegierungen, Argen Corp., erlässt seinen Kunden vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2020 die Hälfte der Analyse- und Scheidkosten. Das gilt gleichermaßen für Edelmetall-Gussreste, Feilung und Gekrätz sowie für Altgold, Kronen und Brücken.

Die flüssige Schmelze ist bei Argen die exakte Grundlage der Analyse von den Edelmetallen in Scheidgut und Gekrätz. Die Metallproben werden über ein Vakuum-Glasröhrchen an drei verschiedenen Stellen der flüssigen Schmelze entnommen; dies stellt die absolute Homogenität der Metallprobe sicher. Durchgeführt werden die Analysen mit hochmodernen und präzisen Messgeräten. Aus der abgeschöpften Schmelze und dem ermittelten Gesamtgewicht nach der Schmelze wird der exakte Inhalt an Gold, Silber, Platin und Palladium ermittelt. Jede einzelne Partie wird sorgfältig dokumentiert, aufgearbeitet und analysiert. Auf dieser Basis erfolgt die transparente Abrechnung für das Dentallabor beziehungsweise die Zahnarztpraxis. Die entsprechenden Behältnisse für Scheidgut und Gekrätz sind über den Vertriebs-Außendienst erhältlich.
Und das Highlight der Argen-Herbstaktion: Bei Abgabe von Scheidgut beziehungsweise Gekrätz bis zum 6. November 2020 erfolgt die Abrechnung bis zum Jahresende. Mehr Informationen bei argen.de.

Titelbild: Torwaistudio/shutterstock.com