Coltene informiert: Dank intensiver Forschung werden moderne Hochleistungs-Komposite laufend verfeinert und hinsichtlich ihrer Einblendfähigkeit, Glanzbeständigkeit und Modellierbarkeit optimiert. Durch geschickte Kombination etablierter Kompositfarben mit neuen, hochmodernen Füllungsmaterialien lassen sich eindrucksvolle Effekte kreieren. Sogar komplizierte Farbstrukturen können naturgetreu nachempfunden werden.

Das universell einsetzbare Hochleistungskomposit Brilliant EverGlow des internationalen Dentalspezialisten Coltene lässt sich durch gezielten Einsatz von Miris 2-Effektfarben zusätzlich veredeln. Selbst in herausfordernden Fällen schafft der Zahnarzt qualitativ hochwertige Lösungen. Die vier Effektfarben Blue, White, White Opaque und Gold lassen sich frei mit dem leicht modellierbaren, glanzbeständigen Komposit verbinden. Je nach Fall und Indikation können Restaurationen so äußerst individuell charakterisiert werden.

Spezialeffekte in vier Farben

Erstmalig wurde bei dem beliebten Nano-Hybrid-Komposit Miris 2 das Konzept der „Natürlichen Schichttechnik“ nach Dr. Didier Dietschi umgesetzt. Das ideal abgestufte Farbspektrum erlaubt eine noch naturgetreuere Farbwiedergabe als mit herkömmlichen Farbkonzepten. Mit den vier Miris-2-Effektfarben lassen sich spezielle optische Highlights herausarbeiten. Gleichzeitig können anatomische Besonderheiten quasi mit wenigen Handgriffen nachgeahmt werden: Die Farbe „Blue“ eignet sich beispielsweise zur Darstellung opalisierender Inzisalkanten bei Jugendlichen. Ältere Patienten profitieren von der intensiven Farbsättigung der Farbe „Gold“. Die Farben „White“ und „White Opaque“ dienen der Abdeckung dunkler Flecken oder der Nachahmung von Hypokalzifikationen und Fissuren. Die optischen Charakteristika des Schmelzes sind individuell verschieden und verändern sich in Abhängigkeit vom Alter. Die Miris 2-Effektfarben tragen dieser Entwicklung Rechnung und ermöglichen eine unübertroffene, natürliche Ästhetik selbst bei äußerst anspruchsvollen Restaurationen.

Kompositionen quer durchs Farbspektrum

Selbstverständlich lassen sich die Effektfarben mit allen gängigen Hochleistungskompositen problemlos kombinieren. Die Aushärtung erfolgt direkt in der Kavität. Die Regeln der adhäsiven Befestigung mit abgestimmtem Bondingsystem sowie einer minimalinvasiven Präparation gelten bei den Kompositen der neuesten Generation ebenfalls unverändert weiter. Im Dentalfachhandel sind die vier fließfähigen Effektfarben in der praktischen Spritzenform erhältlich. Auch bei Brilliant EverGlow forschen die Pioniere der ästhetischen Füllungstherapie bereits, das Knowhow aus der hochästhetischen Miris-2-Serie zu integrieren. So ist eine Ausweitung der Farbpalette um weitere Schattierungen durchaus denkbar. Weitere Informationen auf www.coltene.com.

Titelbild: Coltene