Dentaurum informiert: Die SUS (Sabbagh Universal Spring) bewährt sich seit 18 Jahren auf dem Dentalmarkt. Bei der Sabbagh Universal Spring handelt es sich um ein Teleskopelement mit Feder, das universell intermaxillär zur Erreichung skelettaler und dentoalveolärer Effekte eingesetzt werden kann. Ab September 2019 ist die SUS³ erhältlich, eine kontinuierliche Weiterentwicklung der SUS².

Die SUS³ dient unter anderem zur Korrektur von Distalbisslagen, Molarendistalisation und der Behandlung von Kiefergelenkdysfunktionen. Der Einsatz der SUS³ ist die ideale Lösung für Patienten mit mangelnder Kooperationsbereitschaft, geringem Restwachstum, Erkrankungen der oberen Atemwege, Asthma oder Allergien gegen Bestandteile von Kunststoffen.

Optimierter Wirkmechanismus

Das Teleskopelement wurde weiter optimiert und ist hoch belastbar, dies ermöglicht längere Anwendungszeiten ohne Wirkungsverluste. Zusätzlich wird der Feder-Effekt verstärkt und die SUS³ ist länger aktiv. Die SUS³ – Sabbagh Universal Spring ist schonend für das Kiefergelenk und hilft, Extraktionen und dysgnathische Operationen zu vermeiden.

Interessierte können sich von der SUS³ in den von Dentaurum angebotenen Kursen überzeugen: In 2020 werden mehrere Kurse mit Herrn Dr. Bassel Jamra zum Thema „SUS³ – compliance-unabhängige Kieferorthopädie” stattfinden. Weitere Kursinformationen sind telefonisch unter 07231/803-470 erhältlich.

Für weitere Informationen und bei Fragen rund um SUS³ steht die kieferorthopädische Anwendungsberatung über die Hotline 07231 / 803-550 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.dentaurum.de/lp/deu/sus-3.aspx

Titelbild: Dentaurum