Eine interessante Alternative zum Fasching oder Karneval bietet dieses Jahr – nicht nur für Kieferorthopäden – das 3. Kiss-Wintersymposium vom 9. bis 12. Februar 2018 in Garmisch-Partenkirchen.
An vier Abenden werden insgesamt acht Vorträge angeboten, vormittags findet jeweils ein abgeschlossener Kurs statt. Zusätzlich können die Teilnehmer eine individuelle Praxisberatung nach Terminabsprache buchen.

Das Wintersymposium beginnt am Freitagvormittag mit der individuellen Beratung unter Leitung des Veranstalters Prof. Dr. Dr. Robert Fuhrmann, dem Direktor der Kieferorthopädie des Universitätklinikums Halle (Saale). Themen hierbei sind KFO-Planung und Durchführung, Marketin und Praxiscoaching.
Ab 16 Uhr starten jeweils die Vorträge, deren Themenspektrum von „Orthodontie und Medikamente“, „Interdisziplinäre Behandlung Erwachsener“ über „KFO und Prävention im Kindesalter“, „KFO zur Wiederherstellung von Ästhetik und Funktion“, „Offener Biss“, „Kiefergelenkorientierte KFO“, bis hin zu „Fehlstellungen richten“ und „Praxissteuerung und -controlling“ reicht.
Themen der Vormittagskurse sind: Zuzahlung und Mehrleistung und Zusatz-PKV-Konfliktlösung, PKV-Beihilfe bei KFO, Funktionsplan und Erstattung sowie Check der Kalkulation. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat und 24 Punkte gemäß BZÄK und DGZMK.

Tagungsort ist das Dorint Hotel in Garmisch Partenkirchen (Kindergarten inklusive). Die Teilnehmer sind vom 8. bis 13. Februar 2018 von der Zahlung der Kurtaxe befreit. Eine Bescheinigung wird nach verbindlicher Anmeldung und Zahlungseingang zugesandt. Es besteht die Möglichkeit, zwischen der Buchung des gesamten Programms oder einzelnen Bausteine zu wählen, das heißt, die Kurse, das Symposium oder die individuelle Praxisberatung können auch einzeln gebucht werden.

Informationen und Anmeldung unter info@kiss-orthodontics.de oder im Internet unter kiss-orthodontics.de.

Aufmacherbild: Shutterstock, Eder