Einen Einblick in die Entwicklung von neuen Werkstoffen gab Dr. Michael Tholey, Teamleiter F&E bei VITA Zahnfabrik, auf dem Deutschen Zahnärztetag 2017. Ausgangspunkt seien die Bedürfnisse von Patienten und Anwendern, als Vorbild diene oft die Natur.

Über das Ergebnis der Forschungsarbeit berichtete Tholey beim Programm von DGPro und DGZ am Beispiel der Hybridkeramik VITA Enamic. Entscheidend sei die Netzwerkstruktur, die das Material flexibel und zugleich belastbar mache.