„Diese Messe hat einmal mehr bestätigt, dass wir mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind“, sagte Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart, am Samstag, dem 13. Oktober zum Abschluss der Fachdental Südwest/id infotage dental Stuttgart. „Der ungebrochen gute Zuspruch von Ausstellern und Fachbesuchern zeigt den Stellenwert dieser Veranstaltung als Plattform für die Dentalbranche im Südwesten Deutschlands.“ An zwei Messetagen hatten rund 6.300 Zahnärzte, Zahntechniker, zahnmedizinische Fachangestellte, Studierende und Auszubildende den Weg zur Messe Stuttgart gefunden, um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren und das umfangreiche Informationsangebot zu nutzen.

Kapazitätenbündelung und Networking

Zum zweiten Mal wurde die Messe in Stuttgart gemeinsam mit id infotage dental veranstaltet – eine, so Wiesinger, „konstruktive Bündelung von Kapazitäten, die nicht nur den Messebesuchern und Ausstellern, sondern mittel- und langfristig der gesamten Branche zugutekommt.“ Dasselbe gilt für die Netzwerkfunktion der Messe, die seit jeher als wichtiger Umschlagplatz für Ideen und Kontakte gilt: „Wir trafen jede Menge Kollegen, das machte die Veranstaltung für uns so spannend“, lobte Dr. Torsten Tomppert, Präsident der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg. „Man kann sagen: Auf der Fachdental Südwest/id infotage dental Stuttgart trifft sich die Dentalfamilie.“

Breites Angebot und fachlicher Austausch

287 Aussteller zeigten die wichtigsten Neuheiten und Trends für Zahnmedizin, Zahntechnik und Labor. Im breit gefächerten Angebotsinteresse der Besucher standen einer repräsentativen Umfrage zufolge vor allem Prophylaxe, Reinigungs-, Hygiene- und Sterilisationsmittel, Instrumente und Werkzeuge, Praxiseinrichtungen sowie Praxisverwaltung, EDV, Hard- und Software. Auch das umfangreiche Fortbildungsprogramm in der Dental Arena wurde gut angenommen und zum fachlichen Austausch genutzt.

Fachpublikum mit hohem Entscheideranteil

Unter den Fachbesuchern war diesmal ein klarer Zuwachs bei den Zahntechnikern und Zahntechnikerinnen feststellbar; die Zahl der Kieferorthopäden lag mit acht Prozent sogar doppelt so hoch wie im vergangenen Jahr. Besonders erfreulich war die abermals hohe Besucherqualität: So waren 83 Prozent der Befragten an Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen beteiligt.

Der hohe Entscheideranteil und das gute Investitionsklima sorgten für eine entsprechend gute Stimmung bei den Ausstellern: „Wir sind sehr angetan von dem, was wir hier in Stuttgart erlebt haben“, sagte Lutz Müller, Präsident des BVD Bundesverband Dentalhandel e.V. „Die Organisation war hervorragend, die Aussteller sind zufrieden. In Bezug auf Qualität und Quantität der Besucher herrschte bei den Dentaldepots allgemein Zufriedenheit.“ Morris Raupp, Head of Professional Care (DACH) der happybrush GmbH, zeigte sich ebenfalls begeistert: „Ich freue mich, als Start-up in Stuttgart dabei zu sein, und bin mehr als zufrieden mit den Verkäufen und den Leads, die wir hier generiert haben. Für uns ist die Fachdental Südwest/id infotage dental Stuttgart die Topadresse!“ Auch internationale Anbieter sahen in der Messe eine ideale Präsentationsplattform: „Die Messe ist für uns sehr interessant“, so Gianna Marina Pamich Torrisi, Präsidentin der UNIDI, der Italian Dental Industries Association. „Wir möchten die italienische Dentalindustrie hier in Stuttgart vorstellen und planen bereits jetzt einen größeren Auftritt für das kommende Jahr.“

Titelbild: Messe Stuttgart