GC Europe informiert: Zur diesjährigen IDS stellte GC den neuen CAD/CAM-Block Cerasmart 270 vor. Dank der neuen vollabdeckenden Silan-Beschichtungstechnologie (FSC) verfügt der kraftabsorbierende Hybridkeramik-Block über sehr gute physikalische und ästhetische Eigenschaften. Er kann breit angewendet werden: Sowohl für Abrasionsgebisse als auch für dauerhafte ästhetische Restaurationen mit optimaler Passform in nur einer Sitzung.

Versorgung abrasionsgeschädigter Gebisse

Der Wiederaufbau abrasionsgeschädigter Gebisse ist eine große Herausforderung, auch wegen der hohen Ansprüche der Patienten an Langzeitstabilität und Ästhetik. Cerasmart 270 bietet mit seiner verbesserten Stabilität und Verschleißfestigkeit eine passende Lösung für dieses Problem. Die Oberflächen bleiben dauerhaft sehr glatt und glänzend, was sich positiv auf das ästhetische Erscheinungsbild auswirkt und zugleich antagonistenfreundlich ist. Im Vergleich zu Cerasmart hat sich die biaxiale Biegefestigkeit erhöht. Die Abriebfestigkeit liegt fünfmal höher als bei vergleichbaren Produkten. Zudem wurde die Bruchenergie zum Dämpfen der Kaukräfte optimiert, denn Cerasmart 270 verfügt über ein dem Dentin ähnliches e-Modul.

Optionales Finish möglich

Die Anwendungsgebiete der neuen Hybridkeramik-Lösung von GC reichen von Inlays und Onlays bis zu Veneers und Kronen auf Zähnen und Implantaten. Das Fräsen von Cerasmart 270 ist schnell und effizient, sodass kurzer Zeit Restaurationen mit präzisen, feinen und passgenauen Rändern ohne Chipping hergestellt werden können – sowohl in der Chairside-Verarbeitung als auch im Labor.

Für ästhetische Ergebnisse sorgen die breite Auswahl an Farben sowie zwei Transluzenzstufen. Zudem bietet der Hybridkeramik-Block zwei Optionen für die Endbearbeitung: Er kann entweder schnell und einfach poliert oder mit Optiglaze color – einer gebrauchsfertigen und verschleißfesten Oberflächen-Glanzbeschichtung – charakterisiert werden. Mehr Informationen auf der Homepage von GC Europe.

 

Titelbild: GC Europe