In welchen Fällen ein konventioneller Workflow nicht nur in der Implantologie immer noch einem digitalen vorzuziehen ist, erklärte Prof. Dr. Stefan Wolfart, Direktor der Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien sowie des Zentrums für Implantologie an der Uni Aachen, beim EAO-Kongress 2017 in Madrid. Im Video-Interview erläutert er die wichtigsten Facts für den Praktiker.

Sein Buch „Implantatprothetik: Ein patientenorientiertes Konzept“ ist im Quintessenz Verlag erschienen. Neben der deutschen ist auch eine englischsprachige Ausgabe erhältlich – zum Shop hier entlang.