„Partnerschaft, Verlässlichkeit, Qualität und Service sind unsere erlebbaren Werte, die CAMLOG zu einem führenden Anbieter von implantologischen Komplettsystemen und Produkten für die restaurative Zahnheilkunde gemacht haben. Unsere Implantatkompetenz wird gestützt durch überzeugende Langzeitergebnisse der Implantatsysteme, ein umfangreiches Service- und Dienstleistungsprogramm und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Sowohl bei der Produktentwicklung als auch der Serviceleistung steht der Patient im Zentrum unserer Bestrebungen.“ So umreißt Michael Ludwig, Geschäftsführer der CAMLOG Vertriebs GmbH mit deutschem Sitz in Wimsheim die Kompetenz und Philosophie des Unternehmens. Seit diesem Jahr ist CAMLOG nun auch neuer Premium Partner des Deutschen Zahnärztetags und vertritt im Netzwerk der Kompetenzen den Bereich Implantologie.

Gleichwertige Implantatsysteme – unterschiedliche Innengeometrie

Das Herzstück des anwenderfreundlichen Camlog-Implantatsystems ist die bewährte Tube-in-Tube-Verbindung von Implantat und Abutment. „Das besondere geometrische Prinzip mit den drei Nuten/Nocken hat in den vergangenen 20 Jahren viele Anhänger gefunden“, so Michael Ludwig. Die Präzision der Verbindung resultiert in einer hohen Positionierungsgenauigkeit bei optimaler Krafteinleitung zwischen den einzelnen Komponenten.

Die hohe Präzision und Zuverlässigkeit des Conelog-Implantatsystems, besonders in Bezug auf den Hart- und Weichgewebeerhalt, belegen mehrere Studien. Einen Beitrag dazu leistet auch die stabile Implantat-Abutment-Verbindung mit einem selbsthemmenden 7,5-Grad-Innenkonus. Beide Implantate weisen die gleiche Außengeometrie (Screw-Line) auf und werden mit ein und demselben Chirurgie-Set inseriert. Mithilfe des Guide Systems können sie schablonengeführt inseriert werden.

Ein- und zweiteiliges Keramikimplantatsystem

Mit dem Ceralog Zirkoniumdioxid-Implantatsystem kommt CAMLOG den Wünschen der Patienten nach metallfreien ästhetischen und gewebefreundlichen Implantatversorgungen nach. Das System umfasst das Ceralog Monobloc Implantat sowie das Ceralog Hexalobe-Implantat, das zweiteilige Keramikimplantat mit reversibel verschraubbaren PEKK-Abutments. Die Handhabung des Systems sei einfach, es komme in der Anwendung nahe an den gewohnten Standard der Titanimplantate heran, so Ludwig.

Das Hexalobe-Implantat werde in der heutigen Konfiguration bereits seit 2013 klinisch erfolgreich eingesetzt. Seit der IDS 2017 sind individuell gefertigte, verschraubbare CAD/CAM-Abutments aus Zirkonoxid über Dedicam möglich.

Moderne CAD/CAM-Prothetiklösung

Die Digitalisierung ist in der interdisziplinären Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken, denn sie verändert Arbeitsprozesse maßgeblich. Daher hat man bei CAMLOG auch bei Dedicam, dem vielseitigen CAD/CAM-Angebot des Unternehmens, von Beginn an auf 100 Prozent Offenheit gesetzt. Die offenen Schnittstellen ermöglichen es den Kunden, ihre präferierten Systeme in ihrem Arbeitsalltag zu nutzen.

Im vergangenen Jahr wurde ein modernes Vertriebsmodell mit Dedicam und ConnectDental von Henry Schein gestartet. Damit bietet das System individuell zugeschnittene Komplett- oder auch Teillösungen für den digitalen Workflow an.

Damit auch Kunden – sowohl Labore als auch Praxen –, die noch keine CAD-Infrastruktur haben, von Dedicam profitieren können, designen hochqualifizierte Zahntechniker deren Rekonstruktionen im Scan & Design Service und spielen sie dann in die CAM-Fertigung ein. „Ganz aktuell haben wir einen Implantatplanungsservice in unser Leistungsangebot integriert. Damit schließen wir eine weitere Lücke zum Full-Digital-Workflow. Unsere Kunden können ihre DVT- sowie DICOM-Daten transferieren und wir planen in Absprache mit ihnen die Implantatpositionen, -durchmesser und -längen. Auf Wunsch erstellt das Service-Center OP-Schablonen für die guided surgery für alle Implantatsysteme,“ heißt es aus Wimsheim.

Distributionspartner für BioHorizons Implantate und Biomaterialien

Seit April 2017 ist CAMLOG exklusiver Distributionspartner für die Produkte der Marke BioHorizons in Deutschland. Die Erweiterung des bestehenden CAMLOG-Produktportfolios um die BioHorizons-Produkte schafft eine integrierte Plattform, um den Bedürfnissen aller Anwender über das gesamte Spektrum implantatgetragener Dentallösungen gerecht zu werden. „Die Vereinbarung der Zusammenarbeit mit BioHorizons stärkt unsere Marktposition in Deutschland“, sagt Michael Ludwig.

Neben den Implantatsystemen haben die Kunden die Möglichkeit auf klinisch erprobte regenerative Produkte aus einer Hand zuzugreifen. Das bovine MinerOss X und das procine MinerOss XP sind anorganische Knochenmineral-Matrizen, die der Mineralstruktur des menschlichen Knochengewebes ähneln. Die erhöhte Porosität führe zu einer optimalen Osteokonduktivität und biete ausreichend Raum für die Knochenneubildung. Die bovine Mem-Lok RCM und die porcine Mem-Lok Pliable sind resorbierbare Kollagenmembranen mit unterschiedlich langen Resorptionszeiten von bis zu 38 Wochen und hoher Reißfestigkeit.

Fit machen für die Herausforderungen der Praxis

Seit vielen Jahren bietet CAMLOG Kunden und Interessenten ein umfassendes Fortbildungsprogramm und innovative Kongressformate. Bisher fokussierten sich die angebotenen Fortbildungen auf Themen wie die dentale Implantologie, Prothetik und Chirurgie, das Praxismarketing sowie die Praxisführung. Durch den tiefgreifenden Wandel im Gesundheitsmarkt sehen sich Zahnärztinnen und Zahnärzte aber zunehmend neuen Bedingungen und Herausforderungen gegenüber.

MIchael Ludwig, Geschäftsführer der CAMLOG Vertriebs GmbH, Wimsheim (Foto: CAMLOG)

Fokus auf die Betriebswirtschaft

Neben den fachlichen und technologischen Entwicklungen liegen diese im Bereich der Betriebswirtschaft. „Zahnarztpraxen sind mehr denn je als Unternehmen zu behandeln. Sie müssen nicht nur eine optimale Patientenversorgung gewährleisten, sondern auch so effizient und profitabel wie möglich geführt werden“, so Michael Ludwig. Seit diesem Jahr macht das Unternehmen daher ein maßgeschneidertes besonderes Fortbildungsangebot in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen. Im Fokus stehen Themen wie die Praxisübergabe und Übernahme, Mitarbeiterführung sowie Betriebswirtschaft für Unternehmer.

20-jähriges Jubiläum 2019

Im kommenden Jahr feiert CAMLOG sein 20-jähriges Jubiläum. „Wir ruhen uns auf dem Erfolg nicht aus. Wir entwickeln und erweitern unser Angebot permanent. In erster Linie ist es uns wichtig, dass uns unsere Kunden zu 100 Prozent vertrauen und von der Qualität unserer Produkte überzeugt sind. Wir sind sehr stolz auf unsere partnerschaftlichen Kundenbeziehungen,“ sagt Ludwig. „In einer Marktsituation, in der sich die Produkte der Anbieter immer ähnlicher werden, liegen wir mit unserer Strahlkraft, der aufgebauten Markenbeziehung und unseren Services genau richtig: jedes vierte in Deutschland eingesetzte Implantat stammt aus unserem Hause. Wir bieten unseren Kunden ein breites Portfolio an Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand an, um sie erfolgreich zu machen.“

Man werde im Jubiläumsjahr mehr tun, als nur neue innovative Produkte zu launchen. So wird man in ein neues Vertriebsgebäude gegenüber dem bisherigen Standort umziehen, denn mit dem internationalen Erfolg und neuen Produkten wird mehr Platz für die Automaten und Maschinen in der Fertigung gebraucht. „Neben dem Marktanteil wächst auch unser Mitarbeiterstamm kontinuierlich weiter. Das macht CAMLOG zu einem der attraktivsten Arbeitgeber in unserer Region,“ so Ludwig stolz.

„Eines ist sicher: Wir bleiben mutig, sehen Veränderungen als Chance und nutzen sie, um richtungsweisende Innovationen und Strategien zum Wohle des Patienten zu entwickeln. Diesen Mut zur Veränderung wollen wir auch als Premium Partner des Deutschen Zahnärztetags einbringen und Zahnärztinnen und Zahnärzte in ihrer Arbeit unterstützen.“

Alle genannten Produkte sind eingetragene Warenzeichen von CAMLOG oder BioHorizons.

Titelbild: Der Standort in Wimsheim mit der Produktion (Altatec) und der CAMLOG Vertriebs GmbH (Foto: CAMLOG)