Am Mittwoch, 9. Dezember, können Zahnärztinnen, Zahnärzte und Praxisteams ihr Wissen zum Thema „Infektionsprävention in der Zahnarztpraxis: Was können Mundspülungen beitragen?“ auffrischen. In einem einstündigen Live-Webinar stellt Prof. Dr. Nicole Arweiler, Direktorin der Abteilung Parodontologie der Universität Marburg, den aktuellen Kenntnisstand in Sachen Infektionsprävention in der Zahnarztpraxis vor und erläutert, welche Rolle Mundspülungen dabei spielen. Die Veranstaltung wird mit einem Fortbildungspunkt akkreditiert.

Optimales Hygienekonzept in der Zahnarztpraxis

In ihrem Vortrag präsentiert Arweiler eine detaillierte Übersicht zu Infektionsrisiken in der Zahnarztpraxis mit einem besonderen Fokus auf antiseptischen Mundspülungen. Zudem bewertet sie aktuelle Studienergebnisse und erläutert die neue S1-Leitlinie der Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) zu Aerosol-übertragbaren Erregern. In ihrem Live-Webinar am 9. Dezember von 17 bis 18 Uhr wird sie auch über ihre Erfahrungen mit Schutzausrüstung für die zahnärztliche Behandlung sprechen. Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen gibt es hier.

Prof. Nicole Arweiler. Bild: privat

Prof. Nicole Arweiler ist Direktorin und Lehrstuhlinhaberin der Abteilung Parodontologie der Universität Marburg und Autorin zahlreicher Artikel in nationalen und internationalen Fachzeitschriften. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Untersuchung antibakterieller Wirkstoffe, die klinische und antibakterielle Wirkung von Mundhygieneprodukten, Antibiotika und photodynamische Desinfektion in der Parodontaltherapie, Dentinhypersensibilität und Erosionen, Erforschung der Wirkung von Probiotika auf orale, dentale Biofilme sowie die Identifizierung von Bakterien mit neuen Verfahren. Für ihre Arbeit hat sie verschiedene Preise und Auszeichnungen der Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) und Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DG Paro) erhalten.