Ivoclar Vivadent informiert: Die erfolgreiche Komposit-Familie Tetric wächst weiter, denn ab sofort sind die neuen Komposit-Blöcke Tetric CAD erhältlich. Sie komplettieren das breite Block-Portfolio des Dentalherstellers mit Sitz in Liechtenstein.
Tetric CAD ist ein ästhetischer Komposit-Block für effizient hergestellte indirekte Einzelzahnrestaurationen. Er basiert auf der bewährten Tetric-Technologie und ergänzt die direkte Füllungstherapie der Tetric-Evo-Linie. Durch den ausgeprägten Chamäleon-Effekt des Materials gliedern sich Restaurationen aus Tetric CAD optisch natürlich in die bestehende Zahnsubstanz ein.

Portfolio sinnvoll ergänzt

Die Anwendung ist denkbar einfach, der Verarbeitungsweg äußerst effizient. Denn: Die Restauration lässt sich schnell ausschleifen und polieren. Danach wird sie adhäsiv eingegliedert. Auf diese Weise gelangen Zahnärzte zügig zu einem ästhetischen Resultat. Die neuen Blöcke eignen sich daher besonders für Behandlungen in einer einzigen Sitzung.
Tetric CAD ergänzt die Tetric-Familie und vervollständigt das breite Portfolio an CAD/CAM-Blöcken von Ivoclar Vivadent. Dieses deckt nun ein breites Indikationsspektrum ab – von Provisorien aus PMMA-Material bis hin zu dauerhaften Versorgungen aus Keramik, Zirkoniumoxid und Komposit.

Ausgelegt für diverse Systeme

Die neuen Komposit-Blöcke sind in den Transluzenzstufen MT und HT in jeweils fünf bzw. vier Farben sowie in den Größen I12 und C14 verfügbar. Sie lassen sich mit den Systemen PrograMill (Ivoclar Vivadent), CEREC/inLab (Dentsply Sirona) und PlanMill (Planmeca) verarbeiten. Tetric und PrograMill sind eingetragene Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.

Bild: Ivoclar Vivadent