Die aktuelle Ausgabe der Quintessenz Zahntechnik richtet klar den Blick nach vorn: Die Spezialausgabe zu Kunststoffen in der Prothetik ist vollständig den neuen Materialien und Herstellungsverfahren in diesem Bereich gewidmet. Denn zum einen werden die einsetzbaren Materialien immer vielfältiger – von Polymilchsäure über Hochleistungspolymere und Polyetheretherketone bis hin zu der bewährten, sich ebenfalls ständig erweiternden Klasse der Komposite. Zum anderen können diese Materialien im Zuge der Digitalisierung immer häufiger eingesetzt werden.

Drucken, fräsen, reparieren

3-D-Druck ist definitiv ein spannendes und faszinierendes Thema – aber ist es in der Zahntechnik ein Muss oder Trend? Der Beitrag von Marcel Reymus, Andreas Kessler und Bogna Stawarczyk geht dieser Frage auf den Grund.
Auch per CAD/CAM hergestellten Kompositrestaurationen widmen sich mehrere Beiträge. Unter anderem geht es um ihre Politur und Möglichkeiten, sie zu charakterisieren.
Können Zirkoniumdioxidverblendungen repariert werden und wie lange hält so eine Reparatur? Diese Fragen beantwortet der Beitrag zur Verbundfestigkeit kunststoffbasierter Reparatursysteme auf Zirkoniumdioxidrestaurationen.

Ausblick auf das 22. Prothetiksymposium

Weitere Beiträge zum Beispiel zu Tiefziehverblendungen und zur Stabilität und Abrasionsbeständigkeit von 3-D-gedruckten Objekten runden den thematischen Schwerpunkt ab.
Einen spannenden Ausblick liefern Christian Haase und Friedhelm Klingenburg mit ihrem Beitrag „Alles bleibt anders. Auf dem neuesten Stand der Zahntechnik“. Sie stimmen damit auf das 22. Prothetik Symposium am 1. Dezember 2018 in Berlin ein.

Die Quintessenz Zahntechnik, kurz QZ, ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für alle Zahntechniker und zahntechnisch interessierte Fachleute, die Wert auf einen unabhängigen und fachlich objektiven Informationsaustausch legen. Im Vordergrund der Beiträge und Berichterstattung steht die Praxisrelevanz für die tägliche Arbeit. In dieser Zeitschrift finden sich Zahntechniker, Dentalindustrie und die prothetisch orientierte Zahnarztpraxis mit ihren Anliegen nach einer hochwertigen Fortbildung gleichermaßen wieder. Zur Online-Version erhalten Abonnenten kostenlos Zugang. Mehr Infos zur Zeitschrift, zum Abo und zum Bestellen eines kostenlosen Probehefts finden Sie im Quintessenz-Shop.