Bei kombiniert horizontal-vertikalen Defekten können mit individuell gefertigen 3-D-Titanium Meshs gute Voraussetzungen für die Knochenaugmentation geschaffen werden. Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas hat beim Deutschen Zahnärztetag 2017 in einer Live-OP einen solchen Fall gezeigt; das Vorgehen und die Vorteile fasst er im Video zusammen.

Al-Nawas ist Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Fachzahnarzt Oralchirurgie und Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und plastische Operationen der Universitätsmedizin Mainz.

Save the date: Deutscher Zahnärztetag 2018

Phase 2, die Implantation nach erfolgter CBR mit Titanium Mesh, wird beim diesjährigen Deutschen Zahnärztetag am 9./10. November 2018 in Frankfurt am Main zu sehen sein. Operieren werden Al-Nawas und PD Dr. Dr. Keyvan Sagheb, Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Mainz, der Al-Nawas schon bei der ersten OP assistiert hatte.

Ebenfalls in einer Live-OP wird Prof. Dr. Frank Schwarz, Direktor der Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Implantologie der Universität Frankfurt am Main, ein Behandlungskonzept bei Periimplantitis zeigen. Die OPs finden in der Uniklinik Frankfurt statt und werden per Satellit live ins Kongresszentrum übertragen.

Außerdem steht die Filmpremiere eines neuen Teils der 3-D-Wissenschaftsfilme „Kommunikation der Zellen“ auf dem Programm. Das komplette Kongressprogramm und weitere Informationen gibt es unter www.dtzt.de. Die Online-Anmeldung ist ab 15. Mai 2018 möglich.