Sunstar informiert: Die Wichtigkeit täglicher Interdentalreinigung steht außer Frage. Da sie jedoch häufig als unangenehm, mühselig und zeitaufwändig angesehen wird, wird sie meist nur sporadisch durchgeführt oder ganz unterlassen. Studien haben gezeigt, dass Gummi-Interdentalreiniger (RIPs) nicht nur zu den effektivsten Hilfsmitteln zählen, sondern auch in der Patientenakzeptanz auf Platz 1 rangieren. Die neuen Gum Soft-Picks Comfort Flex bieten die Grundlage für eine einfache, und komfortable Reinigung der Zahnzwischenräume.

Kostengünstige Prävention

Primär- wie auch Sekundärprävention von Gingivitis und Parodontitis hängen von der täglichen mechanischen Plaque-Entfernung ab, die die einfachste und kostengünstigste Methode ist, um die Inzidenz dieser Krankheiten zu senken. Die vorliegenden umfangreichen Studienergebnisse belegen eindeutig, dass die Kombination von Zähneputzen plus Interdentalreinigung weitaus zielführender ist als alleiniges Zähneputzen. Allerdings zählt die Einhaltung einer täglichen Routine der häuslichen Mundhygiene zu den größten Herausforderungen in der Zahnheilkunde. Um eine gute Zahnhygiene zu erreichen, sind den Patienten daher Pflegeroutinen nahezulegen, die wenig Zeit oder Aufwand in Anspruch nehmen. So können „selbstverständliche“ tägliche Routinen entstehen, wie es beim Zähneputzen der Fall ist.

Interdentalreiniger vor Interdentalbürsten vor Zahnseide

Etwa 40 Prozent der Zahnoberflächen befinden sich im Interdentalraum und werden mit der Zahnbürste nicht erreicht. Für die Reinigung der Zahnzwischenräume stehen Zahnseide, Interdentalbürsten (IDBs) und Gummi-Interdentalreiniger (RIPs) zur Verfügung, wobei Zahnseide nur effektiv ist, wenn sie mit der richtigen Technik angewendet wird [1]. Da deren korrekte Anwendung häufig Schwierigkeiten bereitet, neigen viele Personen dazu, Zahnseide bei ihrer täglichen Reinigungsroutine nicht zu verwenden.

Die Wirksamkeit von IDBs und RIPs war bei oral gesunden Patienten vergleichbar [2]. Bei der Behandlung von Zahnfleischerkrankungen ergaben sich aber im Laufe der Zeit Unterschiede. Bei beiden kam es zu einer signifikanten Abnahme der interdentalen Plaque und des Blutungsindex, jedoch war die Abnahme bei den Zielgrößen gingivale Entzündung und gingivale Abrasionen nach vier Wochen bei Anwendung der RIPs im Vergleich zu den IDBs signifikant größer [3]. Zudem deutet die derzeitige Evidenzlage darauf hin, dass Patienten die RIPs gegenüber den IDBs bevorzugen, weil sie einfacher und komfortabler anzuwenden sind und zudem weniger Schmerzen verursachen. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass durch RIP-Nutzung anstelle einer IDB die Mundhygiene-Routine durch die Patienten weiter verbessert werden kann.

Einfaches Handling, bestmögliche Reinigung

Die neuen Interdentalreiniger Gum Soft-Picks Comfort Flex wurden entwickelt, um das Handling bei der Interdentalreinigung weiter zu vereinfachen und zu optimieren und dadurch die Adhärenz der Patienten zu steigern. Der breite, rutschsichere Griffbereich mit ergonomischem Design sorgt für höchsten Komfort und Kontrolle bei der Anwendung, die innovative Flex-Zone, für eine bessere Erreichbarkeit aller Interdentalräume, auch im Bereich der Molaren. Das konisch geformte, flexible Gummi-Bürstchen gewährleistet mit mehr als 75 weichen Gummiborsten eine gründliche und sichere Reinigung. Da dieses aus silikon- und latexfreiem Material besteht und weder Hartplastik oder Metall enthält, sind die hygienischen Einwegreiniger auch für Einsteiger, Allergiker und Personen mit sensiblem Zahnfleisch geeignet. Um alle unterschiedlichen Interdentalraum-Größen abzudecken, sind diese seit Mai 2020 in den drei Ausführungen „Small“, „Medium“ und „Large“ in Apotheken wie auch in ausgewählten Drogeriemärkten erhältlich.

Titelbild: Sunstar