Neues von den „id infotage dental“ in diesem Herbst: In München gibt es neue Öffnungszeiten. Erstmals können Zahnärzte, zahntechnisches Fachpersonal, Kieferorthopäden, Lehrende und Studierende zahnmedizinischer Hochschulen und Kliniken sowie Zahntechniker die infotage dental bereits ab Freitagmittag besuchen, und zwar am 18. Oktober 2019 von 13 Uhr bis 18 Uhr.

Dies sei ideal vor allem für Praxisteams, die somit direkt nach Praxisschluss gemeinsam in die Halle B6 des Münchner Messegeländes kommen können. Am Samstag, dem 19. Oktober, ist die Fachmesse von 9 Uhr bis 14 Uhr geöffnet.

Messe in Frankfurt parallel zum Deutschen Zahnärztetag

Die „id infotage dental“ Frankfurt (Main) warten mit noch längeren Öffnungszeiten auf: Freitag, 8. November, von 11 Uhr bis 18 Uhr, und Samstag, 9. November, von 9 Uhr bis 17 Uhr. Die Fachmesse in Halle 5.0 findet parallel zum Wissenschaftlichen Kongress des Deutschen Zahnärztetags im direkt angrenzenden Congress Center Messe statt, und gilt in der Dentalbranche als wichtiger regionaler Treffpunkt. Der Kongress steht in diesem Jahr unter dem Motto „Meine Praxis – meine Zukunft. Trends auf dem Prüfstand“ und bietet ein spannendes wissenschaftliches Programm und ein darauf abgestimmtes, vielseitiges Workshop-Angebot für das Praxisteam mit vielen Highlights. Mehr Informationen und Anmeldung auf der Internetseite des Deutschen Zahnärztetags.

Aussteller mit breitem Angebot, Fortbildungen in der „dental arena“

Die Bandbreite der ca. 190 Aussteller in München und ca. 250 Aussteller in Frankfurt ist groß. Entsprechend umfangreich ist das präsentierte Angebot der Fachhändler, Hersteller, Dienstleister und Institutionen der Dentalbranche. Hier finden Besucher neue und innovative Produkte zum Anfassen und Ausprobieren sowie zahlreiche Dienstleistungen.

Darüber hinaus bieten die id infotage dental ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Fortbildungen in der dental arena, unter anderem zu den Themen „HIV+ und der Gang zum Zahnarzt“ und „Social Media in der Zahnarztpraxis“. Für die Teilnahme gibt es Fortbildungspunkte. Kulinarische Angebote mit Food Trucks sowie eine kostenlose Kinderbetreuung runden das Rahmenprogramm der regionalen Dentalfachmessen ab.

Foto: Fachausstellungen Heckmann GmbH/Scheffen

Freier Eintritt, Vorab-Registrierung empfohlen

Der Eintritt zu den Messen ist frei. Für eine Eintrittskarte ist lediglich eine Registrierung nötig. Um Wartezeiten vor Ort zu vermeiden, können Interessierte sich vorab unter www.infotage-dental.de online registrieren und mit dem E-Ticket direkt zur Fast Lane im Eingangsbereich der Messe gehen. Teilnehmer des Deutschen Zahnärztetags können die Messe ohne Registrierung besuchen.

Titelbild: Fachausstellungen Heckmann/Arp