Straumann informiert: Für die Behandlung von zahnlosen Patienten mit reduziertem horizontalem Knochenangebot steht jetzt eine weniger invasive Option zur Sofortversorgung mit einem Retentionssystem für herausnehmbare Deckprothesen zur Verfügung. Die Straumann Mini Implantate werden eingesetzt und sofort mit einer Zahnprothese belastet (Sofortversorgungsprotokoll). Das Verfahren ist minimal-invasiv1 und führt zu weniger postoperativen Beschwerden sowie zu einer kürzeren Einheilzeit.

Das Mini Implantat verfügt über die SLA-Oberfläche mit klinischer Langzeitevidenz, besteht aus dem Material Roxolid, das nachweislich eine höhere Festigkeit als Titanbesitzt. Der Erfolg von Roxolid Implantaten wurde in zahlreichen klinischen Studien mit Beobachtungszeiträumen von bis zu fünf Jahren dokumentiert.3 Straumann gewährt eine lebenslange Garantie auf die Mini Implantate.

Das Optiloc-Retentionselement überzeugt durch Langlebigkeit und platzsparendes Design. Die Materialkombination aus PEEK4 und ADLCbietet exzellente Verschleißbeständigkeit, langlebige Leistung, geringen Wartungsaufwand und geringe Reibung zwischen Sekundärteil und Matrize.

[1] Wenn GBR vermieden werden kann.
[2] Norm ASTM F67 (Angabe der Mindestzugfestigkeit von geglühtem Titan)
[3] http://www.straumann.com/science-roxolid.html
[4] ADLC: Amorpher diamantähnlicher Kohlenstoff
[5] PEEK: Polyetheretherketon

Titelbild: Straumann