Essiggurken sind ein fester Bestandteil der Ernährung im Südwesten Chinas. Wenn Obst und Gemüse fermentiert werden, bauen Bakterien den natürlichen Zucker ab. Diese Bakterien sind auch als Probiotika bekannt. Sie konservieren nicht nur Lebensmittel, sondern haben weitere zahlreiche Vorteile für den Menschen, der sie aufnimmt: Sie regulieren das Immunsystem, verbessern und stabilisieren die Darmflora, senken den Cholesterinspiegel und scheinen nach aktuellen Erkenntnissen auch Karies zu hemmen.

Nach einer im Journal „Frontiers in Microbiology“ veröffentlichten Studie von Forschern der Ben-Gurion-Universität des Negev und der Universität Chengdu in China reduzierte ein in Sichuan-Gurken gefundener Stamm von Laktobazillen (L. plantarum K41) S. mutans um 98,4 Prozent. Streptococcus mutans (S. mutans) ist häufig in der menschlichen Mundhöhle als Plaque zu finden und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Kariesentstehung.

Reduktion um mehr als 90 Prozent

Prof. Ariel Kushmaro von der BGU Avram und Stella Goldstein-Goren Abteilung für Biotechnologie-Ingenieurwesen und das chinesische Forschungsteam untersuchten 14 verschiedene Arten von Sichuan-Gurken aus Südwestchina. Sie extrahierten 54 verschiedene Stämme von Laktobazillen und stellten fest, dass einer davon, L. plantarum K41, die Häufigkeit und Schwere von Karies signifikant reduzierte. K41 war auch sehr tolerant gegenüber Säuren und Salzen, ein zusätzlicher Vorteil als Probiotikum bei rauen oralen Bedingungen. Lactobacillus plantarum K41 könnte daher auch einen potenziellen kommerziellen Wert haben, wenn es zum Beispiel Milchprodukten zugesetzt wird.

Originalpublikation:
Guojian Zhang, Miao Lu, Rongmei Liu, Yuanyuan Tian, Viet Ha Vu, Yang Li, Bao Liu, Ariel Kushmaro, Yuqing Li and Qun Sun „Inhibition of Streptococcus mutans Biofilm Formation and Virulence by Lactobacillus plantarum K41 Isolated From Traditional Sichuan Pickles“, Front. Microbiol., 30 April 2020 https://doi.org/10.3389/fmicb.2020.00774 

Titelbild: successo images/shutterstock.com