Philips informiert: Seit dem 17. August 2020 ist das neue Philips Sonicare Patienten-Testprogramm für Zahnarztpraxen verfügbar. Damit können sich Patienten schon in der Praxis von der sanften und zugleich effektiven Zahnreinigung mit einer innovativen Schallzahnbürste überzeugen. Ein Vorteil für das Praxisteam: Sie können den Patienten beim Putzen coachen und individuelle Tipps geben. Dabei hilft eine Anleitung für Desinfektions- und Handhabungsverfahren, mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen jederzeit die Sicherheit und Gesundheit der Patienten sicherzustellen.

Der Weg zur besseren Mundpflege

Es kann sehr herausfordernd sein, die Zahnputzgewohnheiten der Patienten positiv zu beeinflussen. Allerdings kann ohne eine richtige häusliche Zahn- und Mundpflegeroutine die Mundgesundheit trotz regelmäßiger Zahnarztbesuche kaum aufrechthalten werden. Patienten könnten vielen Probleme mit besserem Zähneputzen vorbeugen. Doch das wird kurze Zeit nach einem Besuch beim Zahnarzt schnell wieder vernachlässigt. Mit dem Patienten-Testprogramm entwickelte Philips eine Lösung, die dem Praxisteam dabei verhelfen soll, den Patienten zu einer besseren Mundpflege zu motivieren.

Risikofreies Testen in der Prophylaxe-Sitzung

Das Probeputzen mit der Schallzahnbürste ermöglicht es Prophylaxe-Mitarbeitern, vor Ort dem Patienten die richtige Anwendung zu zeigen sowie gegebenenfalls auf die Fehler einzugehen. Schon in der Zahnarztpraxis zu erfahren, wie einfach die Anwendung ist, insbesondere aber zu spüren, wie sauber und glatt sich die Zähne nach der Reinigung mit einer Philips Sonicare anfühlen, kann den Patienten motivieren, langfristig seine häusliche Mundpflege zu verbessern.

Im Testset enthalten sind neben dem hochwertigen Philips Sonicare ProtectiveClean Test-Handstück eine Ladestation, 30 Philips Sonicare Premium Plaque Control Bürstenköpfe, 30 Philips Soncare Premium Gum Care Bürstenköpfe, 60 Hygienemanschetten sowie eine Hygieneprotokoll-Anleitung. Diese wurde speziell für das Patienten-Testprogramm entwickelt, damit sich sowohl das Praxisteam als auch die Patienten unkompliziert und schnell mit dem Desinfektions- und Handhabungsverfahren vertraut machen können.

Überzeugende Eigenschaften

Das Handstück des Modells Philips Sonicare ProtectivClean 4700 ist erstaunlich leicht und liegt dank seines schlanken Designs sehr gut in der Hand. Der Anwender kann zwischen den beiden Putzprogrammen „Clean“ und „Gum Care“ sowie drei unterschiedlichen Intensitätsstufen wählen. Durch die innovative Schalltechnologie schwingt der Bürstenkopf mit 62.000 sanften Bewegungen pro Minute. Auf diese Weise kann auch an schwer erreichbaren Stellen Plaque-Biofilm gründlich und effektiv entfernt werden – im Vergleich zur Handzahnbürste bis zu zehnmal mehr.

Die schnellen Bürstenkopfbewegungen sowie die besondere Kombination aus Frequenz und Amplitude erzeugen einen Flüssigkeitsstrom, der über die Borstenspitzen hinaus bis tief in die Zahnzwischenräume gelangt.

Schonend fürs Zahnfleisch

Auch für die Gingiva ist das Putzen mit einer Schallzahnbürste besonders schonend: Mit sanften Schwingbewegungen entfernt sie Plaque effektiv bis hin zum Zahnfleischrand. Die intuitive Druckkontrolle verhindert dabei eine Reizung des Zahnfleischs. Auf diese Weise können Zahnfleischentzündungen deutlich besser reduziert werden als mit einer Handzahnbürste. Langfristig profitieren Patienten mit sensiblen Zähnen, zu Entzündungen neigendem Zahnfleisch sowie Patienten mit Parodontitis besonders von der Anwendung der Schallzahnbürsten. Das neue Philips Sonicare Patienten-Testprogramm kann online unter www.dentalshop.philips.de bestellt werden.