Nobel Biocare informiert: Die regenerative Produktlinie creos von Nobel Biocare bietet zuverlässige Lösungen für die gesteuerte Knochenregeneration und die gesteuerte Geweberegeneration. Diese Produktreihe wird jetzt durch creos mucogain erweitert, einer natürlichen resorbierbaren Kollagenmatrix, die autologes Transplantationsmaterial in verschiedenen Indikationen ersetzen kann.

Natürliche, sofort einsetzbare Matrix

Weichgewebsmanagement spielt eine wichtige Rolle bei Ästhetik und Funktion, bei Korrektur von Weichgewebsrückbildung und Volumenverlust und bei Erzielung eines natürlichen Erscheinungsbildes des Weichgewebes. Die Höhe des Weichgewebes hat Einfluss auf frühen krestalen Knochenverlust [1]. Autologe Weichgewebstransplantation ist eine etablierte Lösung mit verschiedenen Herausforderungen. Um Weichgewebe vom Patienten zu gewinnen, ist eine zweite Operationsstelle erforderlich. Dies kann mit postoperativen Schmerzen, Blutungen, Schwellungen und Infektionen verbunden sein [2,3,4]. Aufgrund der arteriellen Gefäßverteilung ist der Gaumen zudem eine riskante Operationsstelle. Die Qualität und Quantität des gewonnenen Weichgewebes ist von der Gesundheit des Patienten abhängig und kann begrenzt sein [2,3,4].

In verschiedenen Größe und Stärken erhältlich

Das Weichgewebsersatzmaterial creos mucogain wurde entwickelt, um diese Herausforderungen zu überwinden. Die resorbierbare Kollagenmatrix besteht aus hochreinen porcinen Kollagen- und Elastinfasern und ist eine sofort einsetzbare, anwenderfreundliche Alternative zu autologen Weichgewebstransplantaten.* Im patentierten Herstellungsprozess entsteht eine offene, vernetzte, poröse Struktur [5], die die Regeneration des Weichgewebes durch Migration von Zellen und Blutgefäßen in die Matrix fördert [6,7]. Um die Anforderungen verschiedener Indikationen wie Weichgewebsvolumenaugmentation und Wurzeldeckung bei gedeckter Einheilung zu erfüllen, ist die Matrix in verschiedenen Größen und Stärken erhältlich. Sie kann sofort nach dem Auspacken verwendet und präzise auf den Implantationsort zugeschnitten werden [8].

Zuverlässige Festigkeit

Creos mucogain zeigt eine hohe mechanische Festigkeit und kann aufgrund hoher Nahtretention in trockenem und hydriertem Zustand mit Nähten fixiert werden [7]. Die Nahtausreißfestigkeit ist für Tunneltechnik ausreichend [8]. Hohe Stressresistenz macht creos mucogain anwenderfreundlich. Nach Hydrierung und zyklischen Handhabungssimulationen in vitro behält die Matrix dank des Memory-Effekts ihr ursprüngliches Volumen [7]. Entscheidend ist jedoch die klinische Wirksamkeit [9]. In prospektiven Fallstudien wurden mit creos mucogain während der Heilungsphase und bis zum letzten Nachsorgetermin keine signifikanten Nebenwirkungen beobachtet.

Titelbild: Dr. Bastian Wessing