Der 28. Cerec Masterkurs, veranstaltet von der Digital Dental Academy (DDA) Berlin gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde (DGCZ), findet vom 25. bis 27. Juni 2020 erstmalig als Online-Event statt. Die Vorträge, Workshops und die moderierte Podiumsdiskussion werden live gestreamt und sind weltweit im Internet abrufbar. Sie bieten eine Themenauswahl mit hoher Relevanz für die aktuellen Herausforderungen.

Die Anstrengungen, einen mehrtägigen Kongress in kürzester Zeit als Online-Veranstaltung auf die Beine zu stellen, sind enorm. Alle Referenten arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung. Die Digital Dental Academy in Berlin bietet mit ihrer technischen Ausstattung dafür die besten Voraussetzungen.

Viele Abläufe und Vorgehensweisen in der Praxis werden derzeit auch aufgrund der besonderen Anforderungen hinterfragt und neu bewertet. Dr. Bernd Reiss, Vorstandsvorsitzender der DGCZ, betont, wie aktuell die Themen des Kongresses gerade jetzt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind: „Wir stehen als DGCZ für eine zukunftsweisende Ausrichtung hin zu einer patientenorientierten Digitalisierung. In diesen besonderen Zeiten ist dies aktueller und wichtiger denn je – sicher mehr als uns allen lieb ist. Für die Herausforderungen gewappnet zu sein, Instrumente vorzustellen, die uns dabei helfen, auch künftig unseren wunderbaren Beruf kompetent und sicher auszuüben, ist das oberste Anliegen dieses Kongresses. Das Online-Format sehen wir auch als Chance einer neuen Art der Wissensvermittlung und des kollegialen Austausches, wenngleich wir uns bereits jetzt auf Präsenzveranstaltungen und persönliche Gespräche in hoffentlich naher Zukunft freuen.“

Themen rund um Cerec 2020

37 Referenten geben drei Tage lang viele, nützliche und praxisnahe Informationen zu folgenden Schwerpunkten „Rund um Cerec 2020“: Artikulation, Bisslage, Brücke, Dynamisches Digitales Modell, Funktionsdiagnostik, Implantate, KfO, Klebebrücke, Labor, Materialauswahl, Veneer und Zirkonoxid – das sind nur einige Stichpunkte aus den Vorträgen, die neben den bewährten Tipps und Tricks sowie den praktischen Demonstrationen präsentiert werden. Die traditionelle Live-Behandlung wird diesmal von einem kompetenten, ausschließlich weiblichen Team gestaltet.

Höhepunkt des Masterkurses ist stets die Live-Behandlung im Blickpunkt der Symposiumsteilnehmer. In diesem Jahr wird sie von einem rein weiblichen Team durchgeführt. Bild: DGCZ/Schenk

Die Teilnehmer des Masterkurses erhalten nach Anmeldung einen Zugangscode und einen speziellen Link zugesendet. Die Veranstaltung kann dann auf allen digitalen Endgeräten – zum Beispiel auch modernen TV-Geräten – empfangen werden. Programm, Teilnehmergebühren und weitere Informationen unter www.dda.berlin und www.cerec-masterkurs.de. Anmeldungen zum Cerec-Masterkurs und zu den Workshops erbeten unter www.dda.berlin.

Titelbild: DDA/DGCZ