Permadental informiert: Der Zahnersatzanbieter aus Emmerich setzt als Lieferant eines kompletten Angebotes rund um Zahnersatz alles daran, auch bei den Serviceleistungen hohe Qualitäts- und Sicherheitsmaßstäbe zu etablieren. Aktuell beeindruckt das Unternehmen Implantologen und implantologisch tätige Zahnärzte mit einem von ModernDentalLab optimierten Hygiene- und Versand-Konzept, das die größtmögliche Sicherheit im Handling von Implantatversorgungen gewährleistet.

Spezielle Siegelverpackung

Für diesen neuen Standard für die Reinigung und den Versand von Zahnersatz auf Implantaten sorgt Permadental nicht nur mit einem Acht-Punkte-Protokoll für hygienische Sauberkeit hochwertiger Versorgungen, sondern auch mit einer speziellen Siegelverpackung für deren sicheren Transport. Dabei erlaubt das extra für Implantatversorgungen entwickelte Design der Klarsichtboxen komplett auf die Befestigung der Implantatteile auf potenziell verunreinigten Kunststoff- oder Gips-Modellen zu verzichten.

Acht Schritte für klinische Sauberkeit

Seit April gilt bei Permadental für alle zu einer Implantatversorgung gehörenden Bestandteile ein akribisch einzuhaltendes Reinigungsverfahren mit sorgfältig aufeinander abgestimmtem Prozedere: Ein entsprechend geschultes Team sorgt im sogenannten Reinraum für die klinische Sauberkeit der kompletten Zahnersatzlösung. Alle dazugehörenden Einzelteile werden zunächst unter Leitungswasser abgespült. Hartnäckigere Verschmutzungen werden unter fließendem Wasser weggebürstet und zusätzlich per Dampfreiniger entfernt. Es folgt das Ultraschallbad in einer Spezial-Reinigungslösung. Dem anschließenden Spülgang in deionisiertem und demineralisiertem, hochreinem Wasser schließt sich jetzt ein desinfizierendes Tauchbad an. Es erfolgt eine nochmalige Spülung in „Ultra-pure-Water”, den Abschluss bildet ein medizinisches Air flow, das mit warmer gereinigter Druckluft die Implantatversorgung trocknet.

Spezial-Design für sichere Verpackung

Um den sicheren Transport in die Praxis zu gewährleisten, erhält jedes Implantat-Teil eine individuelle Siegelverpackung. Während klinische Schrauben und Abutments grundsätzlich original verpackt bleiben, werden bereits benutzte Laborschrauben separat verpackt und besonders gekennzeichnet. Größte Sorgfalt erfordert das Handling von Versorgungen mit mehr als einem Implantat. Deshalb werden Zahnindexaufkleber auf den Produktverpackungen angebracht und Schrauben direkt bei dem zu befestigenden Implantat-Teil platziert.

„Das ganze Praxisteam weiß diese Serviceleistung zu schätzen“, betont Permadental -Geschäftsführer Klaus Spitznagel, „denn eine Implantatversorgung ist für Behandler und Patient immer auch eine besonders hochwertige Lösung, die zur optimalen Sicherheit mit einem modernen Hygienekonzept vorbehandelt sein sollte.“

Titelbild: Permadental