Die Veranstalter Dr. Sabine Hopmann und Dr. Stefan Neumeyer freuen sich, dass der Tissue Master Congress auch unter Pandemie-Bedingungen stattfinden kann. Im Hotel Sheraton Carlton Nürnberg werden sich Teilnehmende und Vortragende am 25. und 26. September mit biologischen Prozessen in der Mundhöhle beschäftigen mit dem Ziel, biologische Gesetzmäßigkeiten zu erkennen und in der Zahnheilkunde anzuwenden.

Information und Regeneration

International renommierte Referenten werden ihre Erkenntnisse zu biologischen Gesetzmäßigkeiten in der Mundhöhle vortragen und die Anwendungsmöglichkeiten in der täglichen Praxis am Patienten darstellen. Damit ergibt sich für den Praktiker eine wertvolle Möglichkeit, die in der Praxis angebotenen Therapiemöglichkeiten zu erweitern. Die Patienten sind dankbar für minimal-invasive, biologische Therapien und die Praxis profitiert gleichzeitig durch ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Die Themen des Kongresses reichen vom Informationsfluss in biologischen Systemen über Implantitistherapie, ernährungsinduzierte parodontal-therapeutische Strategien, minimalinvasive Chirurgie, regenerative Konzepte des Körpers, Socket-Shield-Technik bis hin zu Zahnerhalt um jeden Preis, Biologisierung im Gewebemanagement und Abrechnung und Erstattung.

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Teilnahme am Congress per Live-Streaming auch denjenigen ermöglicht, die Ansammlungen meiden möchten. Mehr Informationen und Anmeldung auf der Homepage des Tissue Master Kongresses.

Das Titelbild zeigt die forcierte Extrusion eines Prämolaren im Oberkiefer. Bild: Dr. Sabine Hopmann