Prof. Dr. Christian Gernhardt

Ein sehr umfassendes Buch, welches sicherlich nicht zuletzt von der stetig steigenden Bedeutung des Zahnerhalts durch die Wurzelkanalbehandlung und den fortlaufenden Fortschritten der Endodontie in der zahnärztlichen Praxis inspiriert ist. In den vergangenen Jahren hat sich die Endodontie nicht zuletzt durch zahlreiche technische Weiterentwicklungen und eine nicht zu unterschätzende Zunahme von wissenschaftlichen Erkenntnissen weiter zu einem wichtigen, elementaren Bestandteil der modernen Zahnerhaltungskunde entwickelt und erlaubt es dem Zahnarzt im Sinne unserer Patienten heute mehr denn je, betroffene Zähne noch sehr lange in Funktion in der Mundhöhle zu erhalten.

Die Wurzelkanalbehandlung in all ihren Facetten ist jedoch eine durchaus anspruchsvolle Disziplin der Zahnheilkunde und erfordert neben fundierten Kenntnissen auch ein nicht zu unterschätzendes Maß an manuellen Fähigkeiten. Nicht selten stellen die Komplexität der endontischen Behandlung und die individuelle Situation unserer Patienten den Zahnarzt vor große Herausforderungen. Dabei ergeben sich beispielsweise selbst im Rahmen der Erstbehandlung eine Vielzahl von nahezu unüberwindbaren biologischen, anatomischen, medizinischen, technischen und instrumentellen Problemen. Parallel zu den vorteilhaften Entwicklungen steigt selbstverständlich auch die Erwartungshaltung sowohl aufseiten der Zahnärzteschaft als auch bei den Patienten. Dies führt heute mehr als früher dazu, dass auch komplexe und problembehaftete Fälle oder auch vermehrt Revisionen angegangen und erfolgreich therapiert werden sollen. Die Identifikation und das erfolgreiche Management solcher Herausforderungen aller Teilaspekte der Endodontie stehen im Mittelpunkt dieses Buches.

Probleme in der Endodontie
Michael Hülsmann, Edgar Schäfer 

2019, 2., vollständig neu bearbeitete Auflage
Hardcover
600 Seiten, 1.269 Abbildungen
320,00 €
Berlin: Quintessence Publishing
ISBN 978-3-86867-366-1

zum Bookshop

Das im Quintessenz Verlag aktuell in der 2. Auflage erschienene Fachbuch „Probleme in der Endodontie“ der beiden Autoren Prof. Dr. Michael Hülsmann (Göttingen) und Prof. Dr. Edgar Schäfer (Münster) widmet sich sämtlichen Komplikationen und Problemen, die in der täglichen Praxis im Feld der Endodontie auftreten können. Zusammen mit zahlreichen namhaften Koautoren aus Universität und Praxis werden alle denkbaren Probleme auf stolzen 600 Seiten abgehandelt. Das ansprechend gestaltete, fest eingebundene Buch gliedert sich in insgesamt 30 Kapitel. Es ist elf Jahre nach der 1. Auflage deutlich angewachsen und vollständig neu bearbeitet.

Sehr gelungene Gliederung

Der Umfang ist angesichts der Komplexität des Themas gerechtfertigt und erlaubt durch seine gelungene Gliederung dem Leser für sämtliche Belange und Fragen dennoch einen schnellen, unkomplizierten und sicheren Zugriff auf die Informationen. Neben den diagnostischen (Kapitel 1), differenzialtherapeutischen (Kapitel 3) und allgemeinmedizinischen Problemen (Kapitel 4) werden in zahlreichen weiteren Kapiteln die therapeutischen Probleme von der Vitalerhaltung (Kapitel 2) bis hin zu allen Teilaspekten der Wurzelkanalbehandlung (Kapitel 5 bis 13) abgehandelt. 

Der nicht immer einfachen und oft problematischen Beurteilung des Heilungsverlaufs und der damit eng verbundenen Einschätzung des Erfolgs oder Misserfolgs ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Zahlreiche folgende Kapitel beschäftigen sich mit den bekannten Risiken und Komplikationen der endodontischen Behandlung. Neben wichtigen Teilaspekten werden zum Beispiel Spülunfälle dabei genauso berücksichtigt wie auch Instrumentenfrakturen und Aufbereitungsprobleme. 

Weitere Kapitel runden den umfassenden Eindruck des gesamten Kompendiums ab. So wird neben Zahnverfärbungen und juristischen Problemen auch auf die sehr aktuellen Methoden und Probleme im Rahmen der Revitalisierung von Zähnen eingegangen.

In den letzten Kapiteln werden Probleme und Besonderheiten der verschiedenen Lebensabschnitte und Geschlechter unserer Patienten besprochen. So werden einerseits die besonderen Herausforderungen des Milch- und Wechselgebisses erörtert und wissenschaftlich fundierte Lösungsvorschläge dargestellt (Kapitel 27). Andererseits werden auch die spezifischen Probleme unserer immer älter werdenden Patienten dargestellt und diskutiert (Kapitel 28). Selbst genderspezifische Probleme werden in einem eigenen Kapitel bearbeitet (Kapitel 29). Betrachtungen zur postendodontischen Versorgung und die Besprechung der Probleme, die in diesem wichtigen Therapieschritt auftreten können, runden das gesamte Werk ab.

Einheitliche Systematik der Darstellung

In einer einheitlichen Systematik werden die Eigenarten und Hintergründe aller in der Praxis denkbaren Probleme aufgeführt, Möglichkeiten der Prävention präsentiert und Ansätze zur Problemlösung vorgestellt, kritisch bewertet sowie anhand der jeweils wichtigsten Literaturzitate durch wissenschaftliche Erkenntnisse belegt. In 1.269 Abbildungen sind die geschilderten Probleme und Lösungsvorschläge übersichtlich, umfassend und verständlich dargestellt. Anhand eingeschobener Fallpräsentationen, beigesteuert von zahlreichen Kollegen aus Universität und Praxis, werden diese Lösungen exemplarisch erläutert.

„Probleme in der Endodontie“ bietet in seiner 2. Auflage für die tägliche endodontische Praxis eine enorme Fülle von Ratschlägen und Lösungswegen. Fraglos stellt das Buch eine echte Bereicherung der zahnmedizinischen Fachliteratur dar und ist sicherlich sowohl für Zahnärzte mit und ohne Schwerpunkt Endodontologie als auch für Fachzahnärzte für Oralchirurgie und Fachärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie gleichermaßen hilfreich. Hervorzuheben ist, dass die Inhalte so präsentiert werden, dass sie sowohl für den Spezialisten als auch für den nur gelegentlich mit endodontischen Problemen konfrontierten Kollegen von Nutzen sind. Der Preis erscheint aufgrund des Umfangs und der Qualität des gesamten Werks mehr als gerechtfertigt.

Prof. Dr. Christian Gernhardt, Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Universitätspoliklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie, Universitätsklinikum Halle (Saale)

Erstveröffentlichung in der Zeitschrift Endodontie, Ausgabe 1/2020.

Titelbild: Quintessenz Verlags GmbH