Verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln bewegt sich im Spannungsbogen von Ethik, Ökonomie und Technik. Wie können zahntechnische Betriebe in Zeiten von Globalisierung, Industrialisierung und Digitalisierung ihre Zukunft neu gestalten? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Unternehmertag des Arbeitgeberverbands Zahntechnik e.V. (AVZ) am 6. und 7. September 2019 in Köngernheim. Zum Programm:

Panel I – Ethik

Der AVZ möchte die Ethik als eines von drei Kernthemen in den zahntechnischen und auch zahnmedizinischen Fokus rücken. Ziel ist es aufzuzeigen, wie sich Digitalisierung und neue Technologien auf die Lebens- und Arbeitswelt auswirken und welche neuen Fragestellungen sich dadurch in moralisch-ethischer Hinsicht ergeben. Wirtschaftliche und sozialpolitische Auswirkungen sollen in den Mittelpunkt der Betrachtung gestellt werden.

Panel II – Ökonomie

Der Weg von Start-ups zu erfolgreichen zahntechnischen Unternehmen bildet die Keimzelle von Innovationen. Dabei müssen sie sich den technischen, nationalen wie regionalen und ethischen Herausforderungen ebenso stellen, wie der Konkurrenz global agierender industrieller Marktteilnehmer. Um diese Herausforderungen zu bewältigen und das eigene Unternehmen zukunftsfest auszurichten, wird Querdenken zum Muss.

Panel III – Technik

Die dritte thematische Säule soll Raum für Querdenker bieten, die sich mit Zukunftstechnologien beschäftigen. In aller Munde sind heute Begriffe wie Künstliche Intelligenz (KI), Virtual Reality, Robotik oder Big Data. Verwoben damit ist die ökonomische Seite der Digitalisierung, die globale Finanzwirtschaft und die damit einhergehenden sozialpolitischen Veränderungen, die von keinem Unternehmer oder seiner berufspolitischen Vertretung unbeachtet bleiben sollten.

Fazit und Ziel

Die oben genannten Themen haben bisher nicht ansatzweise absehbare Auswirkungen auf das Leben jedes Zahntechnikers, jedes Unternehmers – jedes einzelnen Menschen. Die zunehmende Digitalisierung birgt wie jede Innovation ungeklärte Fragen, insbesondere ihre juristischen, sozialen und politischen Relevanzen. Globale und technologische Veränderungen können funktionierende Systeme aus dem Gleichgewicht bringen. Dann ist kreatives Denken und Querdenken gefragt, stets im Spannungsbogen von Ethik, Ökonomie und Technologie. Mehr Informationen und Anmeldung unter www.avz-berlin.eu.

Unternehmertag des AVZ
„Querdenker Zukunft“
6. und 7. September 2019
Jordan‘s Untermühle
55278 Köngernheim

Titelbild: Jordan‘s Untermühle, Köngernheim