Nach dem schweren Erdbeben der Stärke 7,4 und dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi erschüttern die Bilder und Berichte über Zerstörung und Chaos. Bisher wird davon ausgegangen, dass mehr als 1.400 Menschen ihr Leben verloren haben. Die Überlebenden haben große Angst vor weiteren Nachbeben. Ihr Zuhause ist zerstört, sie stehen vor Trümmern ihrer Existenz. Neben Lebensmitteln werden in diesem Krisengebiet dringend Medikamente, Planen, Zelte sowie Hygieneartikel benötigt.

Das HDZ hat 10.000 Euro als Soforthilfe bereits zur Verfügung gestellt.
Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und die Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte für Lepra- und Notgebiete (HDZ) bitten um weitere Spenden. „Wir sind in Kontakt mit den Projektpartnern vor Ort, um so rasch wie möglich helfen zu können“, so der stellvertretende Vorsteher der Stiftung HDZ, Dr. Klaus Winter.

Bitte spenden Sie! Jeder Euro zählt.

Spendenkonto
Hilfswerk Deutscher Zahnärzte
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE28 3006 0601 0004 4440 00
BIC (SWIFT-Code): DAAEDEDD
Verwendungszweck: Tsunami Indonesien

Eine Spendenbescheinigung wird bei genauer Adressenangabe ausgestellt. Zur Steuerbegünstigung bis 200 Euro reicht nach Paragraf 50 Absatz 2 EStDV ein Kontoauszug.

Kontakt:

Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte
Hagenweg 2 L
37081 Göttingen
E-Mail: hilfswerk-z@arztmail.de
www.stiftung-hdz.de

Titelbild: IFRC