„Trends auf dem Prüfstand“ – das bietet das Programm für das Praxisteam auf dem Deutschen Zahnärztetag 2019. Neues aus Fachgebieten wie KfO und Paro bis zu Abrechnung, Hygiene, Ernährung und Ergonomie: An den zwei Tagen ist für jede Praxis und jedes Interesse etwas dabei. Anmelden lohnt sich!

„Meine Praxis – meine Zukunft. Trends auf dem Prüfstand“ lautet das Motto des diesjährigen Deutschen Zahnärztetags am 8. und 9. November 2019 in Frankfurt (Main). Und auch für das Praxisteam nehmen bekannte Referentinnen und Referenten aktuelle Trends und Themen aus Zahnmedizin und Praxisführung in den Blick. So geht es in den Workshops um die Frage der psychischen Ko-Faktoren bei Patienten (PD Dr. Anne Wolowski), um Neues aus der Kieferorthopädie (Trends und aktuelle Prophylaxestrategien, Dr. Wolfram Misselwitz), Parodontologie (Klassifikation, UPT und Leitlinien, PD Dr. Christiane Gleissner), Kinderzahnheilkunde (von Fluoriden über MIH bis Zuckerkonsum, Prof. Norbert Krämer), die neuen „FU“ für Babies und Kleinkinder (Dr. Andrea Thumeyer), Risikopatienten (Dr. Karina Obreja) und die chirurgische Assistenz (PD Dr. Dr. Heidrun Schaaf). Aber auch die Flut neuer Ernährungsempfehlungen wird beleuchtet (Ulrike Gonder).

Praxisorganisation im Blick

Im Bereich Praxisorganisation und Praxisführung werden die Themen Abrechnung (Kassen- oder Privatleistung Schienentherapie, Sylvia Wuttig), Hygiene (Dr. Andreas Dehler), die strukturiere Praxisorganisation (Silke-Lehmann-Binder), das „Wir“ im Team (Sybille David) und der Einsatz von Facebook und Co. (Dipl.-Wirtsch.-Ing. Sabine Nemec) behandelt. Kritisch aus dem Blickwinkel der vertragszahnärztlichen Tätigkeit werden neue Trends in der Praxis beleuchtet (Dr. Heike Dyrna) und im letzten Workshop am Samstag gibt Ulrike Lübbert Tipps und Hilfen für die Gesundheit der Mitarbeiter mit einem Ergonomietraining.

Wissenschaftlicher Kongress und Teamprogramm ergänzen sich

Das Workshop-Spektrum des Teamprogramms spiegelt damit die Themen des wissenschaftlichen Hauptprogramms für die Zahnärzte wider, das ebenfalls eine Reihe interessanter Punkte für das Praxisteam umfasst. So gehört der Keynote-Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Wahlster über Künstliche Intelligenz in der Medizin am Freitagmorgen sicher ebenso dazu wie die faszinierenden Einblicke in die Welt der Bakteriophagen und der Phagentherapie, die Prof. Dr. Karin Mölling am Freitagnachtmittag vermitteln wird. Auch der (in englischer Sprache gehaltene) Vortrag von Prof. Iain Chapple zur Frage „Was ist gesund? Der Holobiont Mensch und das biologische Gleichgewicht“ am Samstagmorgen befasst sich mit einem Zukunftsthema, das für Zahnärzte wie Fachpersonal gleichermaßen spannend ist.

Die begleitende Ausstellung der Premium Partner des Deutschen Zahnärztetags, die im Netzwerk der Kompetenzen den Besuchern für Fragen und Informationen zur Verfügung stehen, und die parallel stattfindenden „id infotage dental“ sind ebenfalls einen Besuch wert.

Mehr zum Programm des Wissenschaftlichen Kongresses und für das Team und zur Anmeldung auf der Internetseite des Deutschen Zahnärztetags.

Titelbild: Michelle Spillner/DGZMK