Eva Neunert ist zahntechnische Auszubildende im 4. Lehrjahr – Zeit für ein erstes Fazit zu ihrem künftigen Beruf. Dieses Fazit fällt durchaus positiv aus, was die handwerkliche Seite und die Ansprüche an die tägliche Arbeit angeht.

Den Patienten (wieder) ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, macht die Zahntechnik für sie zu einem der schönsten Berufe, die es gibt. Neunerts Ausbilder fördern das Können ihrer Auszubildenden auf vielfältige Weise im Betrieb und durch zusätzliche Kurse bei renommierten Zahntechnikern – vom Schnitzen, Zeichnen und Modellieren von Zähnen bis hin zur Arbeit mit CAD/CAM-Programmen am Rechner.

Die Quintessenz Zahntechnik, kurz QZ, ist die monatlich erscheinende Fachzeitschrift für alle Zahntechniker und zahntechnisch interessierte Fachleute, die Wert auf einen unabhängigen und fachlich objektiven Informationsaustausch legen. Im Vordergrund der Beiträge und Berichterstattung steht die Praxisrelevanz für die tägliche Arbeit. In dieser Zeitschrift finden sich Zahntechniker, Dentalindustrie und die prothetisch orientierte Zahnarztpraxis mit ihren Anliegen nach einer hochwertigen Fortbildung gleichermaßen wieder. Zur Online-Version erhalten Abonnenten kostenlos Zugang. Mehr Infos zur Zeitschrift, zum Abo und zum Bestellen eines kostenlosen Probehefts finden Sie im Quintessenz-Shop.

Darüber hinaus sind die technischen Fortschritte und die Kombination analoger und digitaler Techniken spannende Aspekte dieses Berufs, die auch für die Zukunft vieles bereithalten. Dennoch ist in manchen Punkten noch Luft nach oben – welche, das beschreibt sie in ihrem Beitrag für die Quintessenz Zahntechnik 1/2020.

Bild: Neunert/Quintessenz Zahntechnik