Implantatversorgungen im Frontzahnbereich sind eine besondere Herausforderung. Behandlungsstrategien, die Erfolg versprechen, stellt PD Dr. Arndt Happe am 16. September 2020 in einem kompakten Webinar vor. Wenn Sie sich näher mit dem Thema befassen und einen ersten Überblick bekommen wollen oder das Buch „Erfolg mit Implantaten in der ästhetischen Zone“ bereits gelesen, aber noch Fragen an den Autor haben, dann ist das die Gelegenheit!

Webinar zum Buch – Buch zum Webinar

Das Buch „Erfolg mit Implantaten in der ästhetischen Zone“ hat Happe gemeinsam mit Dr. Gerd Körner geschrieben. Die beiden stellen sich seit Jahren den Herausforderungen, die Implantate im Frontzahnbereich mit sich bringen. Im Buch gehen sie auf parodontale, implantologische und restaurative Behandlungsstrategien ein und geben ihre Erfahrung anhand von umfassend dokumentierten klinischen Fällen weiter. Diskutiert werden alle relevanten Aspekte von den biologischen Grundlagen und der Planung über die Chirurgie bis hin zur prothetischen Versorgung. Einen besonderen Schwerpunkt bilden moderne mikrochirurgische Verfahren zur Augmentation von Hart- und Weichgewebe und die plastische Parodontalchirurgie. Im Webinar wird Happe einen kompakten Überblick geben.

Das Webinar findet am Mittwoch, 16. September 2020, von 17 bis 19 Uhr via Zoom statt. Für Ihre Teilnahme erhalten Sie drei Fortbildungspunkte. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro. Zu Tickets und Anmeldung hier entlang.

Das Buch „Erfolg mit Implantaten in der ästhetischen Zone“ können Sie separat über den Quintessenz-Shop bestellen.

Der Autor/Referent

PD Dr. Arndt Happe, Münster (Foto: Happe)

PD Dr. Arndt Happe studierte Zahnmedizin an der Universität Münster. Nach dem Staatsexamen folgten die Promotion 1996 und die Fachzahnarztausbildung bei Prof. Dr. F. Khoury. Parallel bildete er sich im Bereich Parodontologie und plastische Parodontalchirurgie fort. 1999 schloss er die Weiterbildung zum Oralchirurgen erfolgreich ab und übernahm die Praxis der Eltern in Münster. 2000 erwarb er den Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie und 2004 den Tätigkeitsschwerpunkt Parodontologie. Happe bildete sich kontinuierlich fort, auch im Bereich der restaurativen Zahnheilkunde. Es folgten Dozententätigkeiten in Postgraduiertenprogrammen verschiedener Fachgesellschaften und Zahnärztekammern. 2013 folgte die Habilitation an der Universität zu Köln (Abteilung für MKG- und Plastische Chirurgie, Oralchirurgie und Implantologie, Direktor Prof. Dr. Dr. J. E. Zöller).