Ein ganz besonderer Fall, ein erfahrener Zahntechniker, moderne digitale Technologie – das ist der Stoff eines spannenden Videos. „Masters of Digital Dentistry“ heißt die neue Videoserie, die von Exocad präsentiert wird und deren Auftakt der Film bildet.

„Im Juni 2016 steht das Uniklinikum Nizza vor einer seiner größten Herausforderungen“ – so beginnt die erste Folge der neuen Serie von „Masters of Digital Dentistry“. Eindrucksvoll zeigt das Video, wie Zahntechniker Uli Hauschild, Sanremo (Italien), gemeinsam mit einem Team von Spezialisten am Uniklinikum für Hals- und Mundchirurgie in Nizza, Frankreich, einen komplexen Patientenfall virtuell plant und behandelt. Der Unterkiefer des Patienten muss wegen einer Tumorerkrankung entfernt werden und wird durch Teile seines Wadenbeins ersetzt, in das bereits Implantate für die spätere prothetische Versorgung inseriert worden sind.

Sympathisches Porträt von Uli Hauschild

ZT Uli Hauschild (Foto: Exocad)

Der Film erzählt nicht nur aus der Perspektive des Zahntechnikers die Zusammenarbeit der Spezialistenteams in diesem Fall. Auch Uli Hauschilds persönliche und berufliche Entwicklung und die neuen Möglichkeiten in der digitalen Zahnmedizin dank innovativer und offener CAD/CAM-Technologie werden gezeigt. Das macht den Film zugleich zu einem sympathischen Porträt eines besonderen Zahntechnikers.

Videoserie zur digitalen Zahnmedizin

Im Mittelpunkt der neuen Videoserie stehen die nahezu grenzenlosen Möglichkeiten der digitalen Zahnmedizin, die heutzutage den Experten in Zahnmedizin und Zahntechnik weltweit zur Verfügung stehen. Man sei stolz darauf, Teil der fortschrittlichen Entwicklung in der digitalen Zahnmedizin zu sein und Experten wie Uli Hauschild die Freiheit zu bieten, neue und bislang ungeahnte Wege zu beschreiten, so die Softwareexperten von Exocad. Damit bringe „Masters of Digital Dentistry” auch die Unternehmensphilosophie „Your freedom is our passion“ perfekt zum Ausdruck.

Titelbild: Exocad; Video: YouTube-Kanal von Exocad