Hager & Werken informiert: Zu Beginn des Jahres 2017 rief das Duisburger Dentalunternehmen erneut motivierte Prophylaxefachkräfte auf, sich für eine mit jeweils 2.500 Euro geförderte Weiterbildung zum Dentalhygieniker/zur Dentalhygienikerin zu bewerben. Zahlreiche Bewerbungen zur Teilnahme am Miradent-Förderprogramm sind seitdem eingegangen und haben es der Jury nicht leichtgemacht, sich für die finalen zehn Kandidatinnen zu entscheiden. Das Auswahlkomitee besteht aus Sylvia Fresmann (Präsidentin der DGDH), PD Dr. Dirk Ziebolz (Oberarzt für interdisziplinäre Zahnerhaltung und Versorgungsforschung an der Universität Leipzig) und Marcus van Dijk (Sales & Marketing Director Europe bei Hager & Werken).

Großes Interesse

Die Teilnehmerinnen des Miradent-Förderprogramms 2016

„Unsere Initiative, das Berufsbild der Dentalhygienikerinnen in Deutschland zu fördern und zu stärken stieß erneut auf enorm großes Interesse.“, so van Dijk. „Im neuen Jahr 2018 werden wir deshalb unser Engagement bereits das vierte Mal wiederholen, stellen erneut ein Budget von 25.000 Euro zur Verfügung und freuen uns ab Januar auf viele weitere Bewerber/-innen.“
Die Jury bedankt sich für die spannenden Bewerbungen, die mit viel Liebe zum Detail und mit herausfordernden Patientenfällen eingegangen sind. Die glücklichen Gewinnerinnen stehen jetzt fest und werden in den kommenden Tagen benachrichtigt. „Wir wünschen den zukünftigen Dentalhygieniker(innen) viel Erfolg und Freude im Beruf.“

Bild: Hager Werken, Duisburg