Führt Rauchen zum Zahnverlust? Was ist in der parodontalen Therapie bei Patienten mit einer HIV-Infektion zu beachten? Und was ist heute bei der Rezessionsdeckung mit Weichgewebe-Ersatzmaterialien möglich? Diese und weitere Fragen werden in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Parodontologie“ in eigenen Beiträgen behandelt und beantwortet.

EuroPerio – eine Erfolgsgeschichte

Ein Schwerpunkt des Hefts ist der ausführliche Bericht zur EuroPerio9 im Juni in Amsterdam und zur dort erstmals vorgestellten neuen Klassifikation der Parodontitis. Der Veranstaltung und ihrer Erfolgsgeschichte widmet sich auch das Editorial von Prof. Dr. Jörg Meyle.

Metaanalyse zu PAR und KHK

Weitere Themen sind eine Metaanalyse zur Assoziation zwischen Parodontitis und koronarer Herzkrankheit (KHK) und die Berücksichtigung bewusstseinsbildender Konzepte zur Tabakentwöhnung bei der nichtchirurgischen Parodontaltherapie.

Mitgliederzeitung der DG Paro

Die Parodontologie ist auch Mitgliederzeitung der DG Paro – so gibt es einiges aus der Gesellschaft zu berichten. Im aktuellen Heft findet sich ein Kongressbericht zum großen Nachwuchstreffen am Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, Informationen zum Endo-Kompaktkurs innerhalb des DG-Paro-Masterstudiengangs runden das Themenspektrum ab. Ein besonderer Service für Mitglieder der DG Paro: Sie können die Parodontologie kostenfrei online im Volltext lesen.

Die DG Paro bietet ihren Mitgliedern vielfältige Informations- und Fortbildungsmöglichkeiten an – so nehmen immer mehr junge Zahnärztinnen und Zahnärzte am Masterstudiengang Parodontologie und Implantattherapie teil. Ein weiteres wichtiges Informationsmedium ist die Zeitschrift „Parodontologie“, die viermal im Jahr erscheint und zu deren digitaler Version alle DG Paro-Mitglieder kostenfrei Zugang erhalten.

Weitere Beiträge zur DG Paro finden sich im Videostatement von der EuroPerio9 von Prof. Dr. Peter Eickholz und im Videointerview mit der Präsidentin elect der DG Paro, PD Dr. Bettina Dannewitz.

Titelbild: Prof. Adrian Kasaj